DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
16
Die Goldbarren der BRD im Überblick
  [1 pic] begonnen von retmarut am 07.10.2015  | 16 Antworten
gehe zu Seite:12
NEUER BEITRAG13.09.2016, 12:14 Uhr
Nutzer / in
joe123

Die Goldbarren der Bundesrepublik Deutschland im Überblick @ Henning: "Blessing" is ja n Allerweltsname. Karl Blessing taucht wirklich dicke auf in konventionellen NaziGeschichtsschreibungen. War bis 1939 Reichsbank, dann für Unilever und Kontinental AG die Wehrmacht versorgen helfen. Martin Blessing is sein Enkel und heut smart am Bänkern, CommerzbankLeiter und jetzt bei UBS. Diese Leutchen nicht zu verwechseln mit unserm Freund Klaus Blessing, der mit flotter Feder die über die DDR kursierenden Unsinne widerlegt.

@ Lars 1: Klaro fettes Annexionsgold. Dazu zwei Verbildlichungen sogar vorhanden, die das eh schon allzu fasslich-bildhafte Goldbarrenanglotzen (zu sehr für echte MakroWirtschaftsanalyse, mein ich) noch mal richtig überoberammer-anschaulich machen smiley

Einmal gibts im Edition Ost Bildarchiv eine Ablichtung der Stelle, wo im Keller von irgendsoner Staatsbank oder so der DDR Goldpaletten gebunkert waren: Weil die nicht sonstwie eingebunkert waren (vermutlich nur 89/90), sondern auf Linolbelag standen. Soll auch bekannt sein, wer das institutionell bekam, und der Witz des Photos ist, man sieht die Abdrücke der Goldpaletten noch. Können Edition Ost und Autoren auch beglaubigen, kann ich bei Interesse die genauere Affäre, die da auf jeden Fall auch war, noch mal erfragen.

Und dann kennt Ringo sich so weit aus, dass er nen Fernsehspot aus irgendsoeiner ChronikDerWende oder so Doku gesehen hat: Wo ein LKW-Konvoi langfährt, heavily guarded von Bundeswehr, und den Staatsschatz der DDR rüberschippert.

@ Lars 2: Würds relativieren mit der Nicht-Rekonstruierbarkeit von eingeschmolzenem Gold, wiewohl ich versteh, "Geld stinkt nicht" und ist so namenlos und so ... Aber, sowohl Nazigold als auch DDR-Gold hinterlässt ja als "Buchgeld" überall seine Spuren. Und wenn man rauskriegt, wieviel Staatsgold 1933 da war, woher auch immer, und wieviel 1945 auch nur näherungsweise, und dann vielleicht noch, wie viel die "Bank für internationalen Zahlungsausgleich" oder wer noch den Nazis ausgezahlt hat für Gold, und das alles mal bissel gegenrechnet, und ebenso die Bücher, soweit einsehbar jetzt schon, auf 1989/91 checkt, kann man das bestimmt mit guter Annäherung reproduzieren: was der deutsche Imperialismus da über alles normalkapitalistische Maß hinaus blankweg und unmittelbar zusammengeraubt hat. Ein Naziforschspezi und ein DDR-Forsch-Spezi, die es da draußen sicher gibt, könnten da sicher schon recht verlässliche, recht seriös quellengestützte Schätzungen vornehmen. Klaro, was sollen wir mit den Zahlen? Aber bei Gold bleibt doch diese schon von Marx herausgestellte Anschaulichkeit, insofern lass gern die Spezis mal auftun, die das sagen könnten.

Und noch Episode, aufgeschnappt von Werner Röhr: Nach Mussolinis Sturz haben die Nazis noch ein ruhiges Jahr Zeit gehabt, italienischen Staatsschatz vom Goldbestand bis zum letzten VerwaltungsamtsTelefon systematisch abzutransportieren. Röhr rezensiert einen, der die volkswirtschaftliche Dimension dieser Raubaktion aufmacht, die literarilly Italien vom stolzen Hahn zur kräftig gerupften Zährhenne herabgeraubt haben soll. Neben allem andern auch noch mal ein satter Raubgoldposten mehr, den vielleicht mancher gar nicht noch erwartet hätte und der noch mal von andrer Seite illustriert, was für ein ausgeprägtes Wertbewusstsein die Nazis hatten.
NEUER BEITRAG23.08.2017, 14:46 Uhr
Nutzer / in
mmp1994

Die Goldbarren der BRD im Überblick Die große Gold-Heimhole geht weiter: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren:

Link ...jetzt anmelden!
gehe zu Seite:12
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
jW-Beilage: China
Die Beilage "China" in der jW von morgen hier: FPeregrin 03.05.2022
Großbritannien: siegreiche Arbeitskämpfe im Haf..
NEU
Wie die ZdA am19. November berichtet, haben die HafenarbeiterInnen in Liverpool einen wichtigen Sieg errungen. Und auch in an...mehr arktika 21.11.2022
Über Die Ukraine hinaus
78
Sollte diese Analyse richtig sein, so wäre natürlich eine Haltung in der metropolitanen Linken, die eine friedliche Beilegu...mehr FPeregrin NEU 29.11.2022
FPeregrin NEU 29.11.2022
FPeregrin NEU 29.11.2022
Wenn zwei das Gleiche tun…
In seiner Fernsehansprache "an die Nation" am 24. Februar sagte Bundeskanzler Olaf Scholz: "Wir erleben derzeit den Beginn ei...mehr kaz 01.03.2022
"Ukrainekrieg" an der Heimatfront
12
Suche nach Vorbildern für 's Hungern und Frieren: z. B. Estland. Das kleine Land ist wirklich tapfer und opferbereit - ob da...mehr arktika NEU 28.11.2022
Lars NEU 31.10.2022
arktika NEU 21.10.2022
Zum 55. Jt. der Ermordung Che Guevaras
2
>>> Scheitern zu unreifer Zeit Seiner Mutter hatte Che prophezeit, er werde den Weg der Volksbefreiung weitergehen, wen...mehr FPeregrin NEU 09.10.2022
FPeregrin NEU 09.10.2022