DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel auf WhatsApp™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren

XII. Konferenz (fortgesetzt):

"Der Hauptfeind jedes Volkes steht in seinem eigenen Land!"
Zwischenimperialistische Widersprüche und Kriegsgefahr heute.

Mitteilung des Organisationskollektivs der Konferenzen "Der Hauptfeind steht im eigenen Land!" zur Fortsetzung der XII. Konferenz:

Wir sehen auch dieses Jahr leider keine Möglichkeit, die Konferenz als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Sie wird im gleichen Zeitraum (13. Bis 16. Mai 2021) online durchgeführt.
Die Zugangsdaten werden ab 13. Mai auf unserer Website www.gegen-den-hauptfeind.de zur Verfügung gestellt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Seminargebühren werden nicht erhoben.
Hier der zeitliche Ablauf (änderungen vorbehalten):
  • Donnerstag, 13.05.2021, 11 Uhr
    Zur ökonomischen Lage - Krise und Kapitalexport des deutschen Imperialismus. Rolf Fürst (Kommunistische Arbeiterzeitung)
  • Donnerstag, 13.05.2021, 17 Uhr
    "Alle gegen Alle" im Licht der Corona-Pandemie Aus London zugeschaltet: Jörg Kronauer (www.german-foreign-policy.com)
  • Freitag, 14.05.2021, 11 Uhr
    Imperialisten und imperialistische Bündnisse am Beispiel EU/Europa Aus Polen zugeschaltet: Tomasz Konicz (Autor)
  • Freitag, 14.05.2021, 17 Uhr
    Ungleichzeitigkeit der Entwicklung der Produktivkräfte Marcel Kowalski (Kommunistische Arbeiterzeitung)
  • Samstag, 15.05.2021, 11 Uhr
    Vorkriegs- und Kriegszeiten: Unterschiede und Gemeinsamkeiten der zwischenimperialistischen Widersprüche im Vergleich 1914 bis heute Gretl Aden (Kommunistische Arbeiterzeitung)
  • Samstag, 15.05.2021, 17 Uhr
    Zur Dialektik von Krieg und Revolution Pit Simons (Autor)
  • Sonntag, 16.05.2021, 11 Uhr
    Was ist der Hauptauslöser imperialistischer Kriege? Podium mit Hamza Yalçın, Gretl Aden und Jörg Kronauer

Bisheriger Ablauf der XII. Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land" zum Themenschwerpunkt "Zwischenimperialistische Widersprüche und Kriegsgefahr heute"

Wegen der Pandemie konnte die XII. Konferenz nicht wie geplant im Mai 2020 in Berlin stattfinden. Stattdessen haben auf vier Online-Veranstaltungen Referenten gesprochen, die für die Konferenz zugesagt hatten.

Die Videos dieser Veranstaltungen können auf www.gegen-den-hauptfeind.de abgerufen werden: Jörg Kronauer: Wo steht der deutsche Imperialismus militärisch? Philipp Eichhorn: Annexion der DDR und zwischenimperialistische Widersprüche. Hamza Yalcin: Zwischenimperialistische Widersprüche mit Blick auf den Mittleren Osten (Syrien, Türkei). Sebastian Carlens: Die VR China in Konfrontation mit dem Imperialismus

Fortsetzung der XII. Konferenz vom 13. bis 16. Mai 2021 in Berlin

Anmeldung und Information:
info@gegen-den-hauptfeind.de • www.gegen-den-hauptfeind.de

Kostenbeteiligung:
20 Sozialbeitrag / 50 Normalbeitrag / 100 Solibeitrag

für Teilnahme und Verpflegung. Anteiliger Beitrag für einzelne Vorträge.

Anmeldeschluss für Übernachtungsplätze: 01.04.2021.

Wem es nicht möglich ist, zur Konferenz zu kommen, kann online zugeschaltet werden (auch dafür ist eine Anmeldung erforderlich). Wenn die Konferenz doch nicht in Berlin stattfinden kann, wird sie auf jeden Fall zum gleichen Zeitpunkt online stattfinden.

Spendenkonto der Konferenzen "Der Hauptfeind steht im eigenen Land":
Name: www.secarts.org • IBAN: DE35 2605 0001 0000 1434 95 • Kennwort: Konferenz

Wir freuen uns über jede Spende, da wegen der hygienischen Bestimmungen bzw. Erfordernisse erhöhte Kosten auf uns zukommen. Spenden sind steuerlich absetzbar. Informationen dazu siehe www.gegen-den-hauptfeind.de/spenden

 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.