DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA17.10.2016, 06:59 Uhr
Nutzer / in
smersch

• Bundeswehr spielt den Ukrainekonflikt nach Dabei zeigt sie zusammen mit der von ihr annektierten Niederländischer Armee nicht nur der "Präsidalrepublik Satawan", dass sich ohne deutsche Zustimmung keine Ostpräfekturen abspalten darf, sondern ebenso, was sie vom "sozialistischen Wislanien" hält. Nur die "stark islamistische Monarchie" Severanien kann offensichtlich eine neutrale Rollen spielen. Aber wie lange noch?

Wehret den Anfängen - Solidarität mit Wislanien!

Link ...jetzt anmelden!

NEUER BEITRAG17.10.2016, 20:38 Uhr
Nutzer / in
Rainer

Bundeswehr spielt den Ukrainekonflikt nach "Solidarität mit Wislanien!"

NEUER BEITRAG17.10.2016, 22:30 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Bundeswehr spielt den Ukrainekonflikt nach Link ...jetzt anmelden! Link ...jetzt anmelden!

Dort als krude Mischung aus Polen und Litauen.
NEUER BEITRAG19.10.2016, 20:42 Uhr
Nutzer / in
smersch

Bundeswehr spielt den Ukrainekonflikt nach Das ist wohl wahrscheinlicher.

Link ...jetzt anmelden!

Aber schon witzig ausgerechnet Kleinpolen sozialistisch zu machen. Oder überhaupt einen sozialistischen Staat mit einzubauen. Die sind wohl ganz schön optimistisch was den Sozialismus in der Zukunft angeht.
NEUER BEITRAG19.10.2016, 21:18 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Bundeswehr spielt den Ukrainekonflikt nach Mal ernsthaft: Die Generalität ist halt nicht sehr einfallsreich. Nimmt man halt den Namen eines zentralen Flusses in Mittelosteuropa und bastelt ein Ländersuffix dran. Der letzte deutsche Feldzug in der Region hieß übrigens "Fall Weiß", vielleicht erinnert sich der eine oder andere heutige militärische Bündnispartner dran.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Frankreich: vor Generalstreik?
NEU
jW morgen: Macron verbietet Streiks Ausstand in Raffinerien: Frankreichs Staatschef lässt Arbeiter durch Polizei zwang...mehr FPeregrin 13.10.2022
(Deutsche) Imperialistische Hoheit über Antifage..
14
>>> Verbote Je näher der 8. Mai rückte, desto dramatischer wurde die mediale Berichterstattung. Hatte bereits ein Aut...mehr FPeregrin 19.05.2022
FPeregrin 19.05.2022
FPeregrin 19.05.2022
Ukraine-"Solidarität": Keine/r soll hungern, ohn..
6
Naja, wie oft - nicht immer! - bei Dagmar Henn steht dringend Bedenkenswertes neben Paranoidem. Ein restriktives #Corona-Regi...mehr FPeregrin NEU 11.11.2022
arktika NEU 11.11.2022
arktika NEU 11.11.2022
Zur Geographie des Schwarzen Todes
wissenschaft.de vorgestern: Der Schwarze Tod Die Pest wütete regional stark unterschiedlich 11. Februar 2022 Der ...mehr FPeregrin 13.02.2022