DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA26.08.2014, 06:37 Uhr
Nutzer / in
joe123

• DDR-Hetze kultürlich: FAZ vs DDR-Kinderbuch Regina Mönch in der gestrigen FAZ Link ...jetzt anmelden! "Kinderbuch aus der DDR
Kann man Achtjährigen den Holocaust zumuten? 1987 erschien in der DDR die Erzählung 'Markus und der Golem' über die Deportation jüdischer Kinder. Das jetzt neu aufgelegte Buch wendet sich an sehr junge Leser. Können sie es begreifen?"

Für Details fragt lieber Frau Mönch – ich erlaub mir, den Grundton wie folgt aus diesem ganzseitig auf Feuilletonseite 1 Aufgemachten wiederzugeben:

Die verstockt-verordneten DDR-Pseudo-Faschismusaufarbeiter haben immer absichtsvoll übers Leid der Juden sich ausgeschwiegen, wie unter Sozialisten roter und brauner Coleur halt üblich.

Zugleich – nein: andererseits – nein: trotzdem – nein: unabhängig davon – NEIN: völlig unvermittelt-zusammenhangslos haben die perfiden DDR-Kinderbuchautoren ausm Judenleid Schaum für ihre brachial-brutale Kinderindoktrinierung geschlagen, indem sie die Kinderseelen mit Nazigräueldetails konfrontierten.

Beide Textbausteine sind im Artikel offen verfügbar, und je nach Bedarf kann das eine oder andere Element mehr ausgewalzt werden. Diesmal sind die Bolschewisten zu weit gegangen und haben für ihren Staatserhalt die Kinderseelen mit Schilderungen übern Judenmord verstört, die an 1000 anderen Stellen nicht (= nicht so toll wie "wir" auf- und abgeklärten Bundesdeutschen) vom Judenmord berichteten oder ihn allenfalls für ihre Zwecke einspannten (= und nicht so schön zwecklos wie "wir" Bundesdeutschen verarbeiteten).

So oder so! So oder so! Weil "wir" besser sind, sind die andern halt schlechter – warum auch immer das manchen auch nach 24 Jahren großdeutschlandhegemonialen ganzseitigen Feuilletons über die Schlechtigkeit der Anderen immer noch nicht einzuleuchten scheint. Drum beschwören wirs halt noch ein paar Runden lauter und zumutender.

Schönes Holocaust-Begreifen mit Regina Mönch wünsch ich noch ...
NEUER BEITRAG26.08.2014, 09:16 Uhr
Nutzer / in
Rainer

DDR-Hetze kultürlich: FAZ vs DDR-Kinderbuch Kenne das Buch, fand es sehr gut.

"Kann man Achtjährigen den Holocaust zumuten?"

Da hätten die dt. Faschisten ja vorher mal Frau Mönch fragen können. Aber so meint die FAZ das sicherlich nicht. Die DDR ist ja schuld.
NEUER BEITRAG26.08.2014, 13:42 Uhr
EDIT: joe123
26.08.2014, 13:43 Uhr
Nutzer / in
joe123

DDR-Hetze kultürlich: FAZ vs DDR-Kinderbuch JAA – das ist der Klang der Frage: "Kann man Achtjährigen den Holocaust zumuten?"

Der Holocaust ist das Gesetzte, zu dem man sich nicht verhalten konnte. Nur die DDR konnte sich postum verhalten. Sie mutet uns ewig Achtjährigen den Holocaust zu. Die DDR ist schuld, der "Fehler" in der "Holocaust-begreifen-Frage" liegt bei ihr. Die deutschen Faschisten würden noch eher die Mönch fragen, als dass die Mönch mal die deutschen Faschisten fragte, wem man denn nun den Holocaust nicht "zumuten" könne, und wem etwa doch – vielleicht per Altersfreigabe fürs Holocaustbegreifendürfen, etwa ab dem sittlich-ideologischen Reifegrad der Mönch. Die DDR steigert den Holocaust noch um die Zumutung = Der Holocaust ist keine Zumutung, sondern wird erst in Händen der DDR-Pädagogen eine.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Emil Carlebach: 20. Todestag
1
Lasst nicht nach in Eurer Wachsamkeit! - Diese Rede hat Emil Carlebach 1995 anläßlich des Gedenkens des 50. Jahrestages der...mehr FPeregrin NEU 10.04.2021
USA: der faschistische Sturm auf das Kapitol
1
Am 10. Jan. veröffentlichte die PdA der Schweiz ihre Erklärung vom Vortag: Der Schoss ist fruchtbar noch, aus dem das k...mehr arktika 11.01.2021
Günter Benser zum 90. Geburtstag
jW morgen: Kein bisschen leise Dem marxistischen Historiker Günter Benser zum 90. Geburtstag Von Holger Czitrich-St...mehr FPeregrin 11.01.2021
Slowakei: Antikommunismus nach EU-Vorlage
NEU
Die elende antikommunistische EU-Resolution vom Sept. 2019 (s. dazu den Thread Eu-Parlament verabschiedet antikommunistische ...mehr arktika 08.03.2021