DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA06.08.2014, 00:11 Uhr
Nutzer / in
mmp1994

• 100 Jahre 1. WK: Sammlung zum Revisionismus der dt. Bourgeoisie Will mal hier anfangen und einen Sammelthemaordner aufmachen für Versuche der dt. Bourgeoisie den Ablauf des Ersten Weltkriegs zu revidieren. Das scheint mir aktuell ein wichtiger Baustein bei der Neupositionierung als zentrale Macht Europas zu sein. Der aktuelle Historiker"streit" (Clarke und Münkler sagen eigentlich dasselbe, der Gegner fehlt...) geht darum, und auch bei vielen anderen Gelegenheiten wird hier geackert.

Gauck darf anfangen: Selbst das Gedenken zum deutschen (!) Überfall auf das neutrale (!) Belgien reizt den Militärpfaffen zu aggressiven Tiraden:

"LÜTTICH. Mit einem Aufruf zum Frieden haben Staats- und Regierungschefs aus Europa im belgischen Lüttich an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren gedacht. Bundespräsident Joachim Gauck mahnte am Montag bei der Gedenkfeier, aus der Geschichte erwachse eine gemeinsame Verantwortung für die Welt.

„Wir können nicht gleichgültig bleiben, wenn Menschenrechte missachtet werden, wenn Gewalt angedroht oder ausgeübt wird.” Gauck forderte: „Wir müssen aktiv eintreten für Freiheit und Recht, für Aufklärung und Toleranz, für Gerechtigkeit und Humanität.”"
Link ...jetzt anmelden! [ externer link Link ...jetzt anmelden!

Was das aktive Eintreten angeht: Gauck meint die Bundeswehr. Der Mann predigt das im ersten überfallenen LAnd des 1. WK ohne rot zu werden. Ist wohl doch die Idealbesetzung, Frau Merkel...
NEUER BEITRAG14.08.2014, 22:25 Uhr
Nutzer / in
mmp1994

100 Jahre 1. WK: Sammlung zum Revisionismus der dt. Bourgeoisie Bei SPRINGER-WELT ist Deutschland zumindest nicht alleine Schuld:

Warum Deutschland nicht allein schuld ist
Historiker verwerfen die These, Deutschland allein habe Schuld am "Großen Krieg". Das sollten auch jene wahrnehmen, die mit dem deutschen Kriegsstreben die Abschaffung des Nationalstaats begründen.
Link ...jetzt anmelden!

Für den ersten WK braucht der Philosemitismus des Verlegerhauses keine besonders dreisten Geschichtsrelativierungen abzufedern.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Über Die Ukraine hinaus
62
Vielen Dank für diesen Beitrag! Er aktualisiert in etwa das, was ich in einem anderen Thread: am 5. März geschrieben habe...mehr FPeregrin NEU 24.08.2022
Lars NEU 20.08.2022
arktika NEU 17.08.2022
Schweden ... und migrantische Ausbeutung
2
Es muß aber - insbesondere im Vergleich mit Deutschland - dringend hinzugefügt werden, daß es in Schweden eine - sonst ehe...mehr FPeregrin 25.01.2022
arktika 24.01.2022
Finnland: Land vor streikreichem Jahr?
Am Rande Europas, viel Fläche, aber nur eine geringe Bevölkerungszahl und von Mitteleuropa wenig beachtet: Finnland. Nur No...mehr arktika 17.01.2022
Schweden: Antikommunistische Schikanen
RedGlobe vorgestern: Kommunistische Partei Schwedens darf nicht unter ihrem Namen kandidieren In diesem Frühjahr wurde...mehr FPeregrin 13.06.2022
Gabriel Péri vor 120 J. geb.
1
Danke, war mir vorher total unbekannt. arktika 13.02.2022
Dt. Imp. an der inneren Nahost-Front
1
... eine weitere schlimme Weiterung ist, daß das Nakba-Gedenkverbot den Aufschlag machen könnte für weitere "präventive" ...mehr FPeregrin 25.05.2022