DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA07.09.2014, 21:10 Uhr
Nutzer / in
MARFA

• schluckt Lenovo Motorola? Der chin. Staatskonzern Lenovo, der von IBM bereits laptop- und Serversparte übernommen hat, will Motorola übernehmen und zum "weltgrößten Smartphoneproduzenten", vor Apple, aufsteigen.

Hätte das dann nicht schon Monopolcharakter?
NEUER BEITRAG08.09.2014, 00:19 Uhr
Nutzer / in
joe123

schluckt Lenovo Motorola? Der Motorolakauf lief offenbar schon im Januar 2014, als sie bei Link ...jetzt anmelden! schrieben: "Der chinesische Hersteller Lenovo kauft den Smartphone-Hersteller Motorola für 2,91 Milliarden US-Dollar, wie der momentane Besitzer Google bestätigt." (Link)

Neu ist allerdings die Ankündigung, Apple und Samsung weltweit auszustechen. INWIEFERN das nun Monopolcharakter hat oder nicht, müsste eine sehr gewissenhafte, also kaum vorhandene Politische Ökonomie mal klären. Es reicht m.E. nicht, bloß hinzuschauen, dass da ein chinesischer Staatskonzern auf dem Weltmarkt agiert und sich mit Monopolisten anlegt, und von solcher Form etwa auf imperialistischen Inhalt zu schließen.

Vielmehr müsste der klassenmäßige Inhalt jener Vergesellschaftungs-FORMEN sich aus dem Charakter ihrer BEWEGUNG erschließen. So argumentierte seinerzeit (Ende der 60er Jahre) Hermann Jacobs bezüglich des Geldphänomens im Sozialismus, über das allzu wenig gesagt ist, wenn es als Ausdruck der "Muttermale der alten Gesellschaft" bestimmt wird. Konkret zu fragen wäre, INWIEFERN noch "alt" und INWIEFERN schon "neu" – wie an den FORMEN Staat und Partei schlagend deutlich wird.

Im Falle Lenovo also: Drückt sich darin Privatisierung/Verbürgerlichung/Kapitalisierung des chinesischen Staatseigentums oder eine Form sozialistischer Akkumulation aus? Muss das Eintreten in die Konkurrenz auf dem Weltmarkt der Bourgeoisie "ins Innere des Gemeinwesens" zurückschlagen, oder kann es Ausdruck planmäßig-proportionaler Entwicklung der sozialistischen Volkswirtschaft sein, oder inwiefern beides zugleich? Ich wäre sehr gespannt, mir dies X für ein X und nichts anderes vormachen zu lassen.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Oktober 1943 - Die Flucht der dänischen Juden
In der Nacht zum 2. Oktober 1943 sollten alle dänischen Juden u. Jüdinnen verhaftet u. nach Deutschland deportiert werden. ...mehr arktika 22.10.2023
Namibia: Zum Tod von Hage Geingob
1
tp heute: Präsident von Namibia: Wie Hage Geingob Deutschland noch im Tod einen Spiegel vorhält 05. Februar 2024 Uwe ...mehr FPeregrin NEU 05.02.2024
Skandinavien/Finnland + der Ukrainekrieg
7
>>>>> Vorwurf: Russland will angesichts von Ukraine-Krieg Stimmung machen Nach Jahrzehnten enger Beziehungen zwischen N...mehr arktika NEU 14.02.2024
arktika NEU 14.02.2024
arktika 22.10.2023
DDR: 70 J. Junikrise
11
>>> Oppositionelle Plattform Die Losung von der »kollektiven Leitung« war gleichsam die »oppositionelle Plattform«...mehr FPeregrin 29.06.2023
FPeregrin 29.06.2023
FPeregrin 29.06.2023
Bergarbeiterstreik GB 1984/85 - Konsequenzen, Leh..
NEU
Die Älteren werden sich sicherlich an ihn erinnern, die Jüngeren kennen ihn vielleicht vermittelt über den Film "Pride" .....mehr arktika 14.02.2024