DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA22.11.2015, 19:41 Uhr
Nutzer / in
retmarut

• about IS Eine recht interessante Kurzmeldung aus der aktuellen jW:
jW-Ausgabe vom 23.11.2015, Seite 4 / Inland

Bislang 120 deutsche IS-Kämpfer gestorben

Berlin. Bislang sind etwa 120 islamistische Kämpfer aus Deutschland in Syrien und dem Irak ums Leben gekommen. Von den rund 760 Personen, die in eines dieser Länder reisten, sei jede fünfte eine Frau, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) der Bild am Sonntag. Etwa ein Drittel der reisenden Dschihadisten und Unterstützer des »Islamischen Staats« oder ähnlicher Milizen sei wieder zurückgekehrt. »Wir wissen von rund 70 Personen, die sich aktiv an Kämpfen beteiligt oder eine entsprechende Ausbildung absolviert haben und wieder zurück in Deutschland sind«, so der Minister. (AFP/jW)


Jetzt sind es offiziell bereits 760 Djihadisten, die aus Deutschland stammen. Vor kurzem wurde in den Medien noch von 300-400 gesprochen. Die Dunkelziffer dürfte erheblich größer sein.

Auch wenn ein Teil der (nach offizieller Lesart) ca. 250 bisherigen Rückkehrer sicher deillusioniert ist vom IS, bleiben trotzdem genügend, die in irgendeiner Form ihre Ideologie weiterführen, sei es durch Rekrutierungsarbeit, Schleuserhilfe, Anlaufpunkt etc. Deutschland war schon immer ein sicherer Rückzugs- und Durchgangsraum für islamistische Terroristen, vgl. 9/11-Zelle aus Hamburg. Offenbar auch ein Grund, warum es hierzulande bisher keine islamistischen Anschläge gab.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Euskadi: Der längste Streik Europas
tp heute: 1001 Tage und Nächte: Der längste Streik Europas 17. April 2022 Ralf Streck Seit nun fast drei Jahren be...mehr FPeregrin 17.04.2022
Abschiebewelle BRD -> Türkei
Es läuft z.Z. offenbar eine Abschiebewelle in Richtung Türkei, die Kurdinnen und Kurden in der BRD betrifft. Es gibt einen ...mehr FPeregrin 22.02.2022
9. Amerikagipfel - Kacken USA im Vorfeld außenpo..
Diese Frage stellt sich. Denn deren Ankündigung, Kuba, Nicaragua und Venezuela vom 9. Amerikagipfel in Los Angeles in gut zw...mehr arktika 23.05.2022
Jugoslawien 1999: Das erste NEIN Rußlands gegen ..
2
>>>>> Für das heutige Russland trägt diese Episode der Geschichte dennoch eine gewisse symbolische Bedeutung in sich. Zu...mehr arktika 20.06.2022
arktika 20.06.2022
Palästina: Israel bedroht Menschenrechtsarbeit
Israel hat 6 international anerkannte Menschenrechtsorganisationen der PalästinenserInnen auf ihre "Terrorgruppen"-Liste ges...mehr arktika 11.01.2022
Ukraine: Zur Geschichte des Bandera-Faschismus
1
P.S.: "... daß sie oft nicht wissen ..." Wissen ist auch nicht das Ziel von Geschichtsmythen, sondern Glaubend-für-wahr-Ha...mehr FPeregrin 15.04.2022