DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA03.04.2015, 23:56 Uhr
Nutzer / in
retmarut

• Iran-Sanktionen Der Einsatz von Steinmeier war natürlich nicht ganz uneigennützig.

jW-Ausgabe vom 04.04.2015, Seite 5:
BRD-Wirtschaft froh über Einigung mit Iran

Berlin. Deutsche Unternehmen hoffen nach der Grundsatzeinigung im Atomkonflikt mit dem Iran auf milliardenschwere Aufträge aus der Islamischen Republik. Sollten die Wirtschaftssanktionen bis zum 1. Juli aufgehoben werden, könne das Handesvolumen bald »im zweistelligen Milliardenbereich liegen«, sagte der Außenwirtschaftsexperte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Felix Neugart, der Nachrichtenagentur Reuters. Das Interesse an deutschen Maschinen und Anlagen sei im Iran »nach wie vor sehr hoch«. Gute Chancen bestünden auch für die Automobilindustrie, die chemische Industrie, Pharmazie und Medizintechnik sowie erneuerbare Energien. (Reuters/jW)
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
S/FIN: Linke NATO-isten?
4
Einige KPF-GenossInnen in Göttingen haben sich mal die Mühe gemacht, zwei Erklärungen der schwedischen Linkspartei zur NAT...mehr arktika 14.09.2023
arktika 27.08.2023
FPeregrin 19.08.2023
Namibia: Zum Tod von Hage Geingob
1
tp heute: Präsident von Namibia: Wie Hage Geingob Deutschland noch im Tod einen Spiegel vorhält 05. Februar 2024 Uwe ...mehr FPeregrin 05.02.2024
Dt. Imp. an der äußeren Nahost-Front
2
jW morgen: Ohne jeden Beweis Vorwürfe gegen UNRWA Von Knut Mellenthin Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Na...mehr FPeregrin 28.01.2024
arktika 20.01.2024
bronzezeitl. Handelswege: Zinn
sienexx heute: Rätsel um Zinnbarren aus Bronzezeit-Schiff Zweifel an bisher vermuteter Herkunft des Zinns aus dem Ulub...mehr FPeregrin 28.09.2023