DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA17.07.2013, 08:15 Uhr
EDIT: secarts
17.07.2013, 22:07 Uhr
Nutzer / in
secarts

• kubanische Waffen auf dem Weg nach Nordkorea gestoppt: Nach kubanischen Angaben sollten die Waffen in der KDVR repariert werden:

Link ...jetzt anmelden!
NEUER BEITRAG17.07.2013, 11:55 Uhr
EDIT: retmarut
17.07.2013, 11:58 Uhr
Nutzer / in
retmarut

kubanische Waffen auf dem Weg nach Nordkorea gestoppt: Hier noch mal der Direktlink zur ARD-Meldung:
Link ...jetzt anmelden!

Hier die Erklärung des cubanischen Außenministeriums:

Erklärung des Außenministeriums der Republik Kuba

Die Behörden der Republik Panama haben über die Festsetzung des aus der Republik Kuba kommenden, unter der Flagge der Demokratischen Volksrepublik Korea fahrenden Frachtschiffs Chong Chon Gang im panamesischen Hafen Colón informiert.

Das Außenministerium möchte darüber informieren, dass dieses Schiffs von einem kubanischen Hafen mit Ziel Demokratische Volksrepublik Korea mit einer Ladung ausgelaufen ist, die vor allem aus 10.000 Tonnen Zucker besteht.

Zudem transportierte das angesprochene Schiff 240 Tonnen veralteter Defensivwaffen - zwei Komplexe von Luftabwehrraketen des Typs Wolga und Pechora, neun in Teile und Stücke zerlegte Raketen, zwei MiG-21 Bis-Flugzeuge und 15 Motoren von Flugzeugen dieses Typs, die allesamt Mitte des vergangenen Jahrhunderts produziert wurden - um repariert und unserem Land zurückgegeben zu werden.

Die Abkommen, die Kuba in diesem Bereich unterzeichnet hat, entsprechen dem Bedürfnis, unsere Verteidigungskapazität zu bewahren, um die nationale Souveränität zu schützen.

Die Republik Kuba bekräftigt ihre feste und unwiderrufliche Verpflichtung zum Frieden, zur Abrüstung einschließlich der atomaren Abrüstung und zum Respekt des Völkerrechts.

Havanna, 16. Juli 2013

(Quelle: Cubadebate / Übersetzung: RedGlobe)

Edit: Beim ARD-Link schleicht sich merkwürdigerweise immer ein Leerzeichen hinter dem Bindestrich ein. Bitte entsprechend bei der Eingabe der http entfernen.
NEUER BEITRAG18.07.2013, 00:19 Uhr
Nutzer / in
gnnnarph

kubanische Waffen auf dem Weg nach Nordkorea gestoppt: Ist das denn überhaupt möglich dass ein Schiff gestoppt und geentert wird auf int. See und auf direktem Weg in sein Heimathafenland? Also völkerrechtlich weil ja immer mit einem Uno-Beschluss argumentiert wird!
NEUER BEITRAG18.07.2013, 08:00 Uhr
Nutzer / in
retmarut

kubanische Waffen auf dem Weg nach Nordkorea gestoppt: Die Durchsuchung fand meines Wissens nicht in internationalen Gewässern statt, sondern in Panama bei der Kanalquerung. Formaler Anlass dafür war eine Durchsuchung der Ladung auf Drogen, was Panama natürlich jederzeit machen kann. Der "Beifund" kam sicher nicht unerwartet, sondern war der eigentliche Grund für die Durchsuchung.
Vermutlich fallen die Waffen- und Ausrüstungsteile tatsächlich unter das UN-Embargo und werden entsprechend konfisziert. Jedenfalls ein PR-Coup der USA, egal wie das politisch-völkerrechtlich letztlich ausgeht.

Dass ein Entern auf hoher See in internationalen Gewässern möglich ist, hat in den vergangenen Jahren z.B. Israel bewiesen, indem Schiffe, die Baustoffe, Lebensmittel, Maschinen und Arznei für Gaza geladen hatten, von der israelischen Kriegsmarine gekapert wurden.

Letztlich herrscht am Ende - trotz aller Abkommen und Diplomatie - das Faustrecht, die Macht des Faktischen. Anders können die Kapitalisten halt nicht untereinander.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Zur Pseudo-Verwissenschaftlichung des Antikommuni..
NEU
Der Drecks-VS bemüht sich um eine "Verwissenschaftlichung" seines strukturellen Antikommunismus. jW hierzu heute: »Man w...mehr FPeregrin 05.10.2021
Gründung der SED – richtig, notwendig und vorw..
2
jW heute: Die Sammlungspartei Illusion eines »antifaschistisch-demokratischen Gesamtdeutschlands«: Anmerkungen zum 75...mehr FPeregrin 17.04.2021
FPeregrin 08.04.2021
extraterritoriale Sanktionen als zwischenimp. Wid..
... Dazu ein schöner Artikel auf german-foreign-policy am 2. Juli als dritter Teil eines Mehrteilers "Wirtschaft als Waffe"....mehr arktika 02.07.2021
BRD: 70 Jahre "Blitzgesetz"
3
P.S.: Ebd. gibt es auch noch einen Online-Leserbrief, der sich hier zu posten lohnt: Das »Blitzgesetz« hat Adenauer im E...mehr FPeregrin 09.07.2021
FPeregrin 09.07.2021
FPeregrin 09.07.2021