DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA11.05.2007, 18:29 Uhr
Nutzer / in
SDAJ

• Polizeiaktionen werden den legitimen Protest nicht stoppen! Polizeiaktionen werden den legitimen Protest gegen die G8 nicht stoppen - Solidarität mit den Betroffenen der Repression!

Die bundesweiten Polizei-Razzien gegen Zusammenhänge der Gegner des kommenden G8-Gipfels in Heiligendamm stellen den Versuch dar, die absehbaren Massenproteste gegen den selbsternannten „Weltwirtschaftsgipfel“ zu behindern und bedeuten eine Eskalation der staatlichen Repression.

Die Bundesanwaltschaft und die politisch Verantwortlichen wollen offensichtlich durch die Beschlagnahmung von Computern und Materialien sowie dem konstruierten Vorwurf der „Bildung einer terroristischen Vereinigung“ (§129a) die Protestvorbereitung ausschnüffeln und ihre Kommunikation behindern. Zugleich sollen die Aktiven eingeschüchtert und unter allgemeinen „Terrorverdacht“ gestellt werden. In diesem Zusammenhang muss auch die von Innenminister Schäuble angekündigte Schließung der Grenzen für G8-Demonstranten gesehen werden.

Die Maßnahmen der Staatsmacht sprechen aber auch dafür, dass die Mobilisierung gegen den G8-Gipfel immer mächtiger wird und dies den Herrschenden zunehmend Kopfschmerzen bereitet. Die großen Spontandemonstrationen in vielen europäischen Städten als unmittelbare Antwort auf die staatliche Repression gegen die linken und demokratischen Bewegungen zeigen, dass das Kalkül der Einschüchterung und Spaltung der Protestbewegung nicht aufgehen wird.

Die SDAJ erklärt ihre Solidarität mit den Betroffenen der Repression und schließt sich der Forderung nach Beendigung der Gewaltmaßnahmen gegen die Protestbewegung an. Die vielfältigen Proteste gegen den G8-Gipfel werden auch ein unübersehbares Zeichen gegen die Aushöhlung demokratischer Rechte, die repressive Polizeigewalt und den geplanten Bundeswehreinsatz im Inneren setzen.
Die SDAJ wird weiterhin mit aller Kraft zu den Protestaktionen mobilisieren. Jetzt erst recht.

Auf nach Heiligendamm!

Gemeinsam gegen Krieg und Ausbeutung. Gemeinsam gegen Imperialismus.



Bundesvorstand der SDAJ, 11. Mai 2007
Link ...jetzt anmelden! Link ...jetzt anmelden!' target='blank
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Der palästinensische Kampf
2
Danke! Das ist eine wichtige Entwicklung, die mir bislang entgangen ist. Sie schafft neue Möglichkeiten der Kommunikation un...mehr FPeregrin 06.01.2022
Dima 06.01.2022
Nord-IRL: Vor republikanischem Wahlsieg
2
Wenn die Umfragen recht behalten, wird erstmals Sinn Féin die stärkste Kraft in Stormont. In der Tat: FPeregrin 08.05.2022
FPeregrin 25.04.2022
technischer Jahresrückblick 2021
4
Chromium als "stand alone"-Browser wird als Chrome erfasst (es ist de facto nur eine abgespeckte Version davon). Chromium die...mehr AG Technik 01.01.2022
FPeregrin 01.01.2022
arktika 01.01.2022
EGMR: rumänisches KP-Verbot 2014 für 'legal' er..
Ein nettes Skandalurteil des sog. "Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte" (EGMR) wurde im letzten Jahr kurz vor Weih...mehr arktika 16.01.2022
Shirin Abu Akleh wurde von Israeli Verbrecher erm..
9
Erneut wurde in Israel eine palästinensiche Journalistin durch die Armee ermordet. Von einer "Spezialisierung" auf solches T...mehr arktika 03.06.2022
arktika 03.06.2022
arktika 23.05.2022
Mit Verspätung: 122. Todestag von Wilhelm Liebkn..
NEU
Leider mit technisch bedingter Verspätung: Am. 7. August hatte Wilhelm Liebknecht den 122. Todestag: FPeregrin 11.08.2022