DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA26.10.2005, 01:15 Uhr
 Kollektiv 
secarts.org Redaktion
Webseite

Soeben versandt: ein neuer www.secarts.de > Newsletter. Hier für alle, die zu faul sind, sich dort in die Abonnentenliste einzutragen, der Text...:


» www.secarts.de > Newsletter >26.10.2005
Liebe Freunde, Besucher und Nutzer von Link ...jetzt anmelden!!

Wie in der letzten Zeit auch auf Link ...jetzt anmelden! regelmäßig berichtet, soll am 29.10.2005 in Göttingen ein Aufmarsch von Faschisten unter Schirmherrschaft der NPD stattfinden. Stadtverwaltung und Polizei Göttingen zeigten gegenüber den Faschisten breitestes Entgegenkommen und kündigten an, der NPD einen "sicheren und geordneten" Aufmarsch in Göttingen ermöglichen zu wollen - die Stadt verzichtete nicht nur großzügig auf eine Klage gegen die Demonstration, sondern bot der NPD eine regelrechte Sightseeing-Tour durch Göttingen als Route an: vom Schützenplatz über das Weender Tor, durch das Unigelände und über den Kreuzbergring sollen die Nazis eskortiert werden; über die Herzberger Landstraße und den Theaterplatz wieder zurück bis zum Schützenplatz. Diese polizeiliche Führung durch Göttingen soll ganze 5 Stunden dauern.

In Göttingen und Umgebung organisiert sich breiter antifaschistischer Widerstand gegen die Absichten der Neonazis. Bereits kurz nach dem Bekanntwerden des Vorhabens bildete sich ein "Aktionsbündnis gegen Rechts", das von über 60 Organisationen, Parteien und Einzelpersonen unterzeichnet wurde. Der Aufruf wird von antirassistischen und sozialistischen Gruppen, Gewerkschaften, den Ortsverbänden von Linkspartei, DKP, SPD und Grünen, der "Antifaschistischen Linken International A.L.I." sowie von Kirchen, dem Jüdischen Lehrhaus und linken Unigruppen getragen.

Auch Link ...jetzt anmelden! schließt sich dem Aufruf an und fordert insbesondere alle Ein- oder Anwohner Göttingens auf, sich den Faschisten entgegenzustellen und den Aufmarsch möglichst zu verhindern, bevor er beginnt.

Diesmal werden noch einige hundert Faschisten nur demonstrieren können, weil eine willfährige Polizei, Verwaltung und Justiz ihnen dies großzügig ermöglicht - zu erwartende tausende Gegendemonstranten werden einer "polizeilich national befreiten Zone" gegenüberstehen; die schützenden Polizeischilde erst geben den Faschisten die Chance, ihre "Meinung" kundzutun.
Wenn wir uns heute nicht verteidigen, werden die Faschisten eines Tages keinen Polizeischutz mehr benötigen, um die Straßen unsicher machen zu können - für alle Andersdenkenden oder Anders-Aussehenden ist dann jeden Tag vor der Haustür Ausnahmezustand!

Was diesmal insbesondere für Göttingen und seine Bewohner gilt, gilt nicht weniger für alle anderen in allen Orten Deutschlands: finden wir uns nicht ab mit der neuen traurigen Realität in der Berliner Republik, dass Faschisten in Kampfmontur wieder zum Alltagsbild gehören und ungehindert, sogar staatlich geschützt, marodieren, morden und pöbeln dürfen!

Auf Polizei und Staatsgewalt kann sich niemand verlassen - wer heute nichts unternimmt, in Göttingen und überall anders, wo Faschisten aufmarschieren, muss eines Tages mit faschistischen Kräften überall und zu jeder Zeit rechnen, nicht nur bei einer "kleinen" Demonstration. Es ist heute schon schlimm genug - sorgen wir dafür, das es nicht noch schlimmer wird! Keinen Fußbreit den Faschisten!

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!
Den Naziaufmarsch verhindern!



Secarts, im Namen des Redaktionskollektivs von Link ...jetzt anmelden!



die Termine am 29.10.2005:

9.00 Uhr - Frühstücken gegen Rechts - Bahnhof/Innenstadtseite
11.00 Uhr - Demo des "Bündnisses gegen Rechts" - ab Platz der Synagoge / Obere Maschstr.
11.30 Uhr - Infopunkt Unicampus - Campus Uni Göttingen
12.00 Uhr - Naziaufmarsch stoppen - all areas


weitere Informationen:

- Termine am 29.10.2005 in Göttingen und weitere Infos: Website der A.L.I.
- Aufruf des "Bündnisses gegen Rechts" zum Download: PDF-Datei
- Artikel im Link ...jetzt anmelden! Journal: Faschisten stoppen!


...den Newsletter doch lieber auch per E-MAIL ABONNIEREN? Tu es hier!
• Schau mal: ziemlich ähnliche Diskussionen in den www.secarts.org-Foren
www.secarts.org > Newsletter [17.11.2006]
www.secarts.org > Newsletter [17.11.2006]einen schönen guten Abend! Eine kleine Innovation habe ich anläßlich dieses schönen Freitags eingebaut: die www.secarts.org - Groups! Was es damit auf sich hat? Das ist ...mehr AG Technik 17.11.2006
www.secarts.de > Newsletter [05.04.2004]
Newsletter zum Thema "Neues Forum und Community.Funktionen einsatzbereit." versandt. secarts.org Redaktion 05.04.2004