DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Artikel:   versendendruckenkommentieren (3)

Großbildansicht sonnenblume.jpg (7.4 KB)
Großbildansicht sonnenblume.jpg (7.4 KB)
Heute will ja jeder "up to date" sein. Jeder Trottel baut 'ne eigene Beepworld-Seite, jeder Depp schreibt Weblog, jeder Spießer stellt die Bilder seiner neuen Wohnzimmerschrankwand ins Web. Und nun also auch das Gründniß:
Ein neues Programm soll's werden, das "Wahlprogramm von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Bundestagswahl 2005". Und um ja nicht den neuesten Trend zu verpassen, schreibt das diesmal keine Kommission, sondern gleich die ganze "Community", und zwar online, per Wiki. Klingt toll, ist es auch: diese revolutionäre Technologie, bekannt und beliebt durch die "freie Enzyklopädie" Wikipedia, ermöglicht es einem Jeden, den Text zu verändern, zu ergänzen oder zu korrigieren.

"Die Grünen? Wahlprogramm?? Wiki?!?" mag es manch einem Leser durch den Kopf gehen. "Bei denen ist doch eh Hopfen und Malz verloren!". Da ist was dran, denn diese Partei hat in der kurzen Zeit ihrer Existenz dermaßen viele Metamorphosen durchgemacht, dass wirklich nur noch Name und ein paar Gesichter geblieben sind. Die Pazifisten führen neurdings Kriege, die Ökos verlängern die AKW-Laufzeiten ohne Ende, die Hippies machen auf E-Commerce. Viel ist da wahrlich nicht mehr übrig außer den Sauerkrautresten im Bart. Ein trauriges Schauspiel.
Wird also höchste Zeit, den alten Jutesäcken mal etwas Hilfestellung zu geben. Sie an ihre Wurzeln zu erinnern, auf Einsicht hoffen, alte Sentimentalitäten wecken. Vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren, vielleicht wird so manchem angepassten Alt-68er, der beim Marsch durch die Institutionen auf Gehaltsstufe A14 hängen geblieben ist, ja wehmütig um's Herz, wenn er "Schwerter zu Flugscharen" liest oder "Atomkraft? Nein danke!" hört... Man kann nie wissen!

Nutzen wir also den Steigbügel, den uns die Grünen in Gestalt des Wiki-Programms hinhalten; leisten wir Hilfe zur Selbsthilfe...

Und so geht's:

1] unter der Adresse http://www.gruene-service.de/wiki/index.php?title=Hauptseite finden wir das Grünen-Programm. Bearbeitet werden darf der Programmteil "Digitale Gesellschaft", steht dort geschrieben. Dann machen wir das doch mal!
2] Ganz oben rechts ist der Button "anmelden" auffindbar. Jetzt G'schwind einen hübschen Namen ausgedacht, und rein in die gute Stube!
3] Aha, ich bin drin. Ging ja einfach! Sehen wir uns mal locker-flockig um: Unter "Grünes Wiki-Portal" steht das Inhaltsverzeichnis des Programms, und das klingt alles ganz toll. "ungefilterter Internetzugang", steht da zum Beispiel. Jeder soll also an alle Infos ran aus'm Netz. Aber halt: auch an Fascho-Seiten? Da muss ich mich doch auchmal verewigen...
4] Änderung eingeben, Artikel speichern, und ab damit. So einfach kann die große Politik sein! Ich sehe hier noch ein reiches Betätigungsfeld für mich, das wird die Nacht wohl in Anspruch nehmen. Egal - schlafen kann ich später auch!


Ich bin mir im Klaren, dass meine kleineren und größeren Änderungen wahrscheinlich sämtlichst von irgendeinem Ober-Realo wieder gelöscht werden - kein Parteitag der Grünen wird zum Beispiel meinen Vorschlag, im Internet die "Verherrlichung von Angriffskriegen" zu unterbinden jemals zur Abstimmung vorgelegt bekommen. Das wäre ja auch sehr ärgerlich, denn dann müssten die Grünen ihre eigenen Seiten, auf denen der Krieg gegen Jugoslawien noch immer als "gerecht" verklärt wird, vom Netz nehmen. Und das wollen sie natürlich nicht.
Andererseits: das grüne Wiki ist bereits ins Medieninteresse geraten. Und viele Nicht-Mitglieder besuchen diese Seite. Warum sollte man denen nicht mal ein paar Denkanstöße geben?! Wenn nur einer nachdenkt, hat sich die Sache schon gelohnt. Und den grünen Spielverderbern aus der Wiki-Redaktion kann man ja ruhig auch mal etwas Arbeit machen, oder?

Es gibt wirklich einen ganzen bunten Strauß an Vorschlägen, mit denen man den Grünen auf die Sprünge helfen könnte. Wer klein vorgehen will, also direkt zum Thema schreiben und vielleicht auch etwas länger stehenbleiben will, sollte keine Parolen zum Weltgeschehen, sondern nur zum Thema "digitale Gesellschaft", was immer das auch sein mag, posten. Selbst da gibt es Sinnvolles, zum Beispiel:
- die Forderung nach strengeren Gesetzen gegen faschistische Propaganda.
- oder auch kostenlose Internetzugänge für Jeden, um freie Informationswahl zu ermöglichen.
- Gerne auch mal die Idee, den Strom, den man für Internat ja schließlich braucht, nicht mehr aus Kernkraft zu beziehen... (darüber werden sie sich ganz besonders freuen, denn die Forderung nach Abschaffung der Kernkraft ist bei den Grünen so'ne Art Running Gag!)

Wer's etwas radikaler mag und mit einer sofortigen Löschung leben kann, ohne danach ernstliche Minderwertigkeitsgefühle zu entwickeln, dürfte unter anderem hieran Gefallen finden:
- Verbot und Ächtung von Angriffskriegen,
- oder auch Zerschlagung der Monopolkonzerne,
- vielleicht auch mal eine Forderung nach der 30-Stunden-Woche.
- natürlich kann man auch einfach mal, frei von der Leber weg sozusagen, den Grünen schreiben, wie scheiße sie sind.

Jaja, eine Menge Möglichkeiten. Und noch eine lange Nacht! Wem's da nicht in der Feder juckt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen! Schreibt mal wieder!



(aus gegebenem Anlaß möchte ich explizit darauf hinweisen, dass dieser Artikel als Satire zu werten ist und keineswegs zu Straftaten wie Beleidigung u.ä. oder zur Nachahmung eines irregeleiteten Einzeltäters in seinem krankhaften Hass gegen die bürgerliche Gesellschaft aufforden soll!)

 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.
 


 
Kommentare anzeigen: absteigend   aufsteigend
  Kommentar zum Artikel von secarts:
Montag, 06.06.2005 - 15:30

so wie's aussieht, ist das Wiki-Portal wieder geschlossen worden. Ob das von Anfang an so geplant war oder eine Art Reaktion auf das Verhalten der Nutzer dastellt, konnte ich nicht in Erfahrung bringen. Zumindest von meinen Änderungen ist keine einzige (!) mehr drin. Soweit dazu.


  Kommentar zum Artikel von der Weihnachtsmann:
Montag, 06.06.2005 - 00:14

kill 'em all! SCHEISS ÖKO_PACK!!!


  Kommentar zum Artikel von 127757:
Sonntag, 05.06.2005 - 21:49

genau die richtigen... ich schmeiss mich weg!
leider hat das irgentwie nicht gefunzt, als ich das versucht habe....
liegt vielleicht darna, daß zuviele leute deine aufforderung fälscherlicherweise ernstgenommen haben smiley da haben die grünen wohl kalte füße bekommen!