×
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Bildergalerien

mp3 Krawalle in Lhasa/Tibet 
Ein bewaffneter und vom Dalai Lama instruierter Mob hat am 14.03.2008 in Lhasa, Hauptstadt der Autonomen Region Tibet, Krawalle angezettelt, 13 Menschen getötet und über 160 Häuser in Brand gesetzt: Opfer der rassistischen Randale waren Han-Chinesen, Moslems und alle, die nach Meinung des Dalai Lama ethnisch aus "Groß-Tibet" hinausgesäubert werden müssten. Die BRD-Medien instrumentalisieren die Krawalle für politische Hetze gegen die VR China.
Bilder: 29 © secarts  
 
hochgeladen von: secarts Datum: 19.03.2008 letzte Änderung: 15.03.2011
 
Bild zurück  Bild zurück  
 
 
Bild vor 
Bild vor
Einzelbildanzeige 68/1.jpg
Einzelbildanzeige 68/2.jpg
Einzelbildanzeige 68/3.jpg
Einzelbildanzeige 68/4.jpg
Einzelbildanzeige 68/5.jpg
Einzelbildanzeige 68/6.jpg
Einzelbildanzeige 68/7.jpg
Einzelbildanzeige 68/8.jpg
Einzelbildanzeige 68/9.jpg
Einzelbildanzeige 68/10.jpg
Einzelbildanzeige 68/11.jpg
Einzelbildanzeige 68/12.jpg
Einzelbildanzeige 68/13.jpg
Einzelbildanzeige 68/14.jpg
Einzelbildanzeige 68/15.jpg
Einzelbildanzeige 68/16.jpg
Einzelbildanzeige 68/17.jpg
Einzelbildanzeige 68/18.jpg
Einzelbildanzeige 68/19.jpg
Einzelbildanzeige 68/20.jpg
Einzelbildanzeige 68/21.jpg
Einzelbildanzeige 68/22.jpg
Einzelbildanzeige 68/23.jpg
Einzelbildanzeige 68/24.jpg
Einzelbildanzeige 68/25.jpg
Einzelbildanzeige 68/26.jpg
Einzelbildanzeige 68/27.jpg
Einzelbildanzeige 68/28.jpg
Einzelbildanzeige 68/29.jpg
• Hier wird diskutiert: Debatten aus den www.secarts.org-Foren und Gruppen
"Die DKP München macht weiter Geschichte" 29 Antworten -Diskussion zum Artikel:"Die DKP München macht weiter Geschichte"Zu den Auseinandersetzungen in...mehr smersch 15.01.2018
secarts 13.01.2018
tolpatchow 12.01.2018
NEU Venezuela wählt am 22. April eine Antwort Die Präsidentschaftswahlen in Venezuela finden am 22. April statt. Dieses Datum nannte die Präs...mehr arktika NEU 09.02.2018