DE     EN    
 
   
 
0
WWW.SECARTS.ORG unofficial world wide web avantgarde
  • join the commune!
  • www.secarts.org
  • Themensammlungen
    zur Zeit 65 Dossiers auf secarts.org

    Die deutsche Kanzlerin verlangt "Konsequenzen" aus dem mutmaßlichen Einsatz von Giftgas in Syrien. Der Giftgas-Einsatz, bei dem offenbar hunderte Menschen getötet wurden, dürfe "nicht folgenlos bleiben", fordert ein Regierungssprecher. Wieder einmal könnte ein Krieg mit einer Lüge beginnen - diesmal um C-Waffen. Das Ringen um Syrien ist zu einem Kampf ums Völkerrecht, um die Nachkriegsordnung als solche geworden. zum Dossier
    Die Regierung bemüht sich, und zwar immer für das Kapital. Schon mit ihrer Einmischung in aller Welt, ihren Intrigen, ihren Waffen und ihren Soldaten hat sie einen gewaltigen Anteil an dem Flüchtlingselend. Das Grauen, das sie mitversursacht hat, wird ihr nun als Anklage entgegengehalten. Aber Regierung und Kapital sind natürlich unschuldig. Schuld sind die, die dem Tode, der nackten Not entkommen wollen. Zäune, Sonderrecht und Exekutive werden sollen "unseren" Reichtum retten. zum Dossier
    Am 25. November 2016 ist Genosse Fidel Castro, Kubas Präsident bis 2008, im Alter von 90 Jahren gestorben. Bis unmittrelbar vor seinem Tod hat der Revolutionär in seinen regelmäßigen Kolumnen für die PCC-Parteizeitung »Granma« die Weltlage analysiert und kommentiert - vom Klassenstandpunkt ausgehend, den Proletarischen Internationalismus als Richtschnur. Wir veröffentlichen ausgewählte Texte. zum Dossier
    Das Jahr 2014 hat eine Reihe neuer "Bewegungen" hervorgebracht, die genauer betrachtet werden sollten: Von "Montagsdemos", "Mahnwachen", randalierenden Hooligans und wütenden Lebensschützern bis zu "Islamisierungsgegnern": Das Spektrum ist auch politisch buntscheckig, setzt sich aber sozial aus den Zwischenschichten zusammen. Hinter dem Slogan, es gebe "kein links und kein rechts", verbergen sich elitäre, nationalistische Ziele. Formiert sich eine kleinbürgerliche Massenbasis? zum Dossier
    Der Antiislamismus sei der Antisemitismus der heutigen Zeit, er ersetze den Antisemitismus. Diese Ansicht bekommt man häufig zu hören. Antiislamismus soll also im Grunde das Gleiche sein wie Antisemitismus? Wir sind dieser Ansicht nicht. Und wir halten sie für gefährlich, weil sie die Gefahr des Antisemitismus unterschätzt. Aber zunächst wollen wir feststellen, worin tatsächlich die Gemeinsamkeit zwischen Antisemitismus und Antiislamismus besteht. zum Dossier
    Antisemitismus ist nicht einfach Judenfeindschaft. Der etwa eineinviertel Jahrhunderte alte Antisemitismus der Gegenwart ist nicht durch die »Andersartigkeit« der Juden verursacht, und die Judenfeindschaft des Mittelalters ist nicht durch religiöse Motive verursacht. Sondern beide haben den pragmatischen Zielen der jeweils Herrschenden gedient, dem Erhalt und der Erweiterung ihrer Herrschaft. Die Blutspur reicht von den Kreuzzügen bis nach Auschwitz. zum Dossier
    Die Volksrepublik China beschäftigt die Bourgeoisie: Zu jüngst zwei Anlässen überschlugen sich die bürgerlichen Medien der BRD, was die Hetze gegen China angeht: zum Einen der Dalai-Lama-Besuch samt Empfang durch Bundeskanzlerin Merkel, zum Anderen die Olympiade, die in diesem Jahr in Beijing abgehalten werden wird: zeitlich passend brachen Mitte März in Lhasa „Unruhen“ aus, die wieder einmal die Separatisten um den Dalai Lama ins Rampenlicht der bürgerlichen Medien brachten. zum Dossier
    Die Volksrepublik China (VR China) ist das bevölkerungsreichste Land der Erde - und eines der sozialistisch gebliebenen Länder, das in den letzten Jahrzehnten immer stärker in die internationale Arena tritt. Der wirtschaftliche Aufschwung der Volksrepublik bringt die Bourgeoisie in Rage, besteht doch gleichzeitig eine ökonomische Abhängigkeit gegenüber dem weitgehend krisenresistenten Land. Wohin führt Chinas Weg? zum Dossier
    Die DDR ist Geschichte. Vor 58 Jahren als erster sozialistischer Staat auf deutschem Boden gegründet, erlebte sie 1989 ihren 40. Jahrestag; zum 41. sollte es nicht mehr kommen: fünf Tage vorher wurde Deutschland "wiedervereinigt". Seitdem gibt es nur noch die BRD, der Sieger des Systemwettstreits wähnt sich am "Ende der Geschichte". Ist das Ende der DDR auch das Ende des Sozialismus..? 40 Jahre DDR, das waren 40 Jahre Beweis, dass ein anderes Deutschland moeglich ist. zum Dossier
    Am 8. Mai 2010 jährt sich zum 65. Mal die Befreiung vom deutschen Faschismus - die UdSSR trug die Hauptlast dieses Freiheitskampfes der Menschheit. Am 8. Mai 1945 kapitulierte der faschistische deutsche Imperialismus gegenüber den alliierten Siegermächten bedingungslos. Wir gedenken dieses wichtigen Ereignisses; wissend, dass es ohne die Befreiung keine Zukunft für uns gegeben hätte. - Dank euch, ihr Sowjetsoldaten! Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg! zum Dossier
    Seite:1234 » ... 7
    ©2002-2017 by www.secarts.org, some rights reserved. Pfeilgoto top Only solution: Revolution [anmelden|registrieren]