DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: LLL-Demo 2020
Termin vergangen.
Sonntag 12
Januar 2020
10 Uhr bis 13 Uhr Demonstration Ort: 1*** Berlin, Deutschland.
LLL-Demo 2020: Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 12. Januar 2020 um 10.00 Uhr vom Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde Dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben!

Dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben!

Mitte November 1917 – der Erste Weltkrieg dauerte schon länger als 3 Jahre an – schrieb Rosa Luxemburg aus dem Gefängnis an Sonja Liebknecht: »je länger das dauert und je mehr das Niederträchtige und Ungeheuerliche, das jeden Tag passiert, alle Grenzen und Maße übersteigt, um so ruhiger und fester werde ich innerlich…«.

Diese ungewöhnliche Kraft, die ihr und ebenso Karl Liebknecht eigen war, machte es unmöglich, ihre Stimmen zum Schweigen zu bringen. Und so erschlugen gedungene Mörder sie am 15. Januar 1919. Rosa, Karl und viele ihrer Mitkämpfer starben für eine bessere Welt – frei von Unterdrückung, Ausbeutung und Krieg.

Mehr als 100 Jahre sind seither vergangen. Erneut wächst die Kriegsgefahr, getrieben von wahnsinniger Aufrüstung und zerstörerischen Handelskriegen. Der Welt droht die atomare Vernichtung, droht eine unvorstellbare Umwelt- und Klimakatastrophe. Die Verantwortung hierfür trägt – wie vor einem Jahrhundert schon – die einzig vom Profitstreben getriebene kapitalistische Ordnung und in deren Rahmen in erster Linie die sich im Schlepptau des US-Imperialismus befindliche NATO. Die Verantwortung trägt auch die EU und in ihr die imperial wiedererstarkende BRD.

Wenn wir dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben wollen, dann müssen wir fest sein wie sie. Fest und organisiert im Kampf gegen Repression, Ausbeutung, Krieg und Faschismus. Die faschistische Gefahr wächst unaufhörlich. Wir stehen gegen Umweltzerstörung und für entschiedene Maßnahmen gegen den Klimawandel, deren Auswirkungen die Ärmsten der Armen zuerst treffen. Wir bleiben fest in unserer Überzeugung, dass der Kapitalismus nicht das letzte Wort der Geschichte ist, fest in unserer internationalistischen Solidarität.

In diesem Sinne werden wir – Linke unterschiedlicher Strömungen – gemeinsam am 12. Januar 2020 friedlich unsere Standpunkte und Forderungen bekunden. Wir rufen zu einem breiten Bündnis und einer kraftvollen Demonstration auf.

LL-Bündnis, Berlin, August 2019

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
• tagged
Streik
Nach Schlagwort (15 Artikel)
Von wegen: "Geld fürs Nichtstun"!IGM will sechs Prozent und partielle Arbeitszeitverkürzung
In der diesjährigen Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie fordert die Gewerkschaft sechs Prozent mehr Lohn sowie eine partielle Arbeitszeitverkürzung. Trotz übersprudelnder Gewinne lehnen die Kapitalisten mehr lesen
06.02.2018 • Von ste
 
Süßer die Kassen nie klingelnHennes & Mauritz schikaniert Belegschaften und Betriebsräte
Hennes & Mauritz, eine weltweit agierende Modekette mit mehr als 100.000 Beschäftigten, schikaniert Belegschaften und Betriebsräte in aller Welt. Widerstand entwickelt sich. In den nächsten Wochen wird mehr lesen
23.12.2017 • Von RW
 
Gegen Krieg und Kapital!Heraus zum 1. Mai: Aufruf der DKP
Heraus zum 1. Mai: Für einen grundsätzlichen Politikwechsel! Gegen Krieg und Kapital!Aufruf der DKP zum 1. Mai 2017: Wir rufen auf zur Teilnahme an den 1.Mai-Demonstration der Gewerkschaften. Die durch mehr lesen
01.05.2017 • Von news.dkp.de
 
Befragung statt WiderstandIG Metall ruft zum Briefkasten statt zur Streikurne
In dem Sinne hat der IG Metall-Vorstand Mitgliedern und Nichtmitgliedern ab Mitte Januar die „Befragung 2017“ verordnet. Nach 2009 und 2013 ist das die dritte bundesweite und laut Vorstand „größte Beschäftigtenbefragung“, mehr lesen
26.03.2017 • Von Ludwig
 
Für Streikrecht und Einheitsgewerkschaft!Konsequenzen der Spaltung: Stehen wir allein, machen sie uns ein
In den letzten Wochen ging es heiß her im „erneuerten“ Deutschland der Berliner Groko, kein Tag verging ohne rhetorische „Höhepunkte“. Im Vorfeld zum nachgespielten Fall der Mauer fielen erneut alle Hemmungen. mehr lesen
29.01.2015 • Von Gruppe KAZ
 
„Tarifeinheit“ = Streikverbot!Koalition will Berufsgewerkschaften Vertragsfähigkeit nehmen - KAZ #346
Statt „Be­frie­dung“ der Ge­werk­schaf­ten durch „Ta­rif­ein­heit“ – Kampf­kraft ge­gen das Ka­pi­tal mehr lesen
04.05.2014 • Von Gruppe KAZ
 
Streikenden fällt man nicht in den Rücken!Internationale Solidarität, der „wunde Punkt“ des DGB-Vorsitzenden
Das hat der ehemalige Vorsitzende der IG Medien, Detlef Hensche, vor ein paar Jahren in der Auseinandersetzung in den DGB-Gewerkschaften über die Solidarität mit den gegen die Deutsche Bahn AG streikenden mehr lesen
01.07.2012 • Von Gruppe KAZ
 
Erfolg durch StreiksSozialabbau verhindert - Überleitungsvertrag für Postbank-Beschäftigte
Der Durchbruch kam in der sechsten Verhandlungsrunde, nach vier Streiktagen und einem mehrtägigen Verhandlungsmarathon: Am 9. Dezember einigten sich ver.di und das Bankmanagement auf ein Ergebnis für die mehr lesen
23.12.2011 • Von www.verdi.de, W. T.
 
Für die Stahlkocher gibt es kein Zurück!Landesweite Solidarität für streikende Stahlarbeiter in Griechenland
Im Bezirk Ilias, dem Gebiet des antiken Olympia, auf der Westpeloponnes hatten sie Olivenöl gesammelt. Die Olivenernte läuft derzeit auf Hochtouren, die Ölmühlen pressen das frische Olivenöl rund um die mehr lesen
06.12.2011 • Von Udo Paulus
 
35-Stunden-Woche erfolgreich verteidigtZum Tarifabschluss in der Druckindustrie nach sechs Verhandlungsrunden und Streiks
Die Druckunternehmer waren angetreten, die letzte Bastion der 35-Stunden-Woche einzunehmen, nachdem sie es bei der Metallindustrie geschafft hatten, durch Öffnungsklauseln den Manteltarifvertrag aufzuweichen mehr lesen
18.07.2011 • Von Renate Münder
 
Einzelhandelkonzerne bieten Reallohnverluste anver.di kündigt Warnstreiks im bayerischen Einzelhandel an
Verärgert zeigte sich die ver.di Verhandlungskommission für die 330 000 Beschäftigten im bayerischen Einzelhandel über das unzureichende Angebot des bayerischen Arbeitgeberverbandes. Nach drei Nullmonaten mehr lesen
24.05.2011 • Von Unsere Zeit
 
Bewegung im Streik "Pflegefall Charité"Verhandlungen auch für ausgegliederte und prekär Beschäftigte
Am fünften Tag ihres als "Pflegefall Charité" geführten Stations- und Operationsstreiks haben die nichtärztlichen Beschäftigten an den drei Standorten des Berliner Universitätsklinikums erstmals seit 2008 mehr lesen
18.05.2011 • Von Hilmar Franz
 
Wie lernt die Klasse kämpfen?Arbeiterklasse: Sein und Bewusstsein
„Wie lernt die Klasse (wieder) zu kämpfen?"1 - diese „wichtigste unter all unseren wichtigen Fragen"2 ist auch die nach der Überwindung des Rückstands gewerkschaftlicher Gegenwehr in Deutschland im Vergleich mehr lesen
17.04.2011 • Von Achim Bigus
 
Greve geral - Generalstreik in PortugalKraftvoller Sieg über Konformismus und Hoffnungslosigkeit
Der 24. November 2010 brachte Portugal den bislang größten Generalstreik seiner Geschichte. Über drei Millionen Beschäftigte aus dem öffentlichen und privaten Sektor folgten an diesem Tag dem Aufruf des mehr lesen
11.12.2010 • Von Lonha Heilmair
 
Gegenangriff in GriechenlandKKE organisiert Kampf gegen Sparmaßnahmen und für Sozialismus
Am 4. Mai besetzten Mitglieder der griechischen kommunistischen Partei (KKE) den Akropolis-Felsen in Athen und zeigten zwei riesige Transparente mit dem Aufruf „Völker Europas, erhebt euch!" auf Englisch mehr lesen
17.10.2010 • Von Olaf Matthes