DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel auf tumblr™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren (3)

Begehbarer Schwachsinn: in der N├Ąhe von Heidelberg planen die Kreationisten einen religi├Âsen Freizeitpark. Die Kreationisten sind diese sinistren Kr├Ąfte, die Darwin hassen und die Bibel w├Ârtlich nehmen. Denn ihrer Ansicht nach hat angeblich jemand die Welt erschaffen, dessen identischer Vor- und Nachname keinerlei Polizeikontrolle standhalten w├╝rde: Gott.

Und weil dieser omin├Âse Gott zu faul ist, auf Erden auch nur einen Handschlag zu tun, m├╝ssen die Kreationisten alles selber machen. Zum Beispiel ihm zu Ehren einen biblisch genannten Freizeitpark errichten, wie Welt online informiert. Der soll so gro├č werden wie 70 Fu├čballfelder und j├Ąhrlich 600000 Besucher anziehen.

Die k├Ânnen dann den ┬╗Garten Eden┬ź besuchen oder gleich im ┬╗Restaurant W├╝stenzeit┬ź Ablasszahlungen vornehmen, mit der ┬╗Himmel- und H├Âlle-Bahn┬ź fahren oder auf ein ┬╗Sintfluterlebnis┬ź hoffen. Das verspricht die Schweizer Firma Genesis-Land AG im Internet.

Wie in jedem religi├Âsen Konzept bleibt das meiste unklar. Wo genau bei Heidelberg der Park entstehen soll, wei├č man noch nicht. Gesucht wird eine ┬╗intakte Naturlandschaft mit viel Wasser┬ź , damit man ordentlich dar├╝ber wandeln oder bei Bedarf darin Abtr├╝nnige versenken kann?

Die ganze Angelegenheit kostet rund 120 Millionen Euro, es fehlen noch ein Paar fundamentalistische Finanziers. Deshalb geht dann rein thematisch auch alles, ┬╗bis zur Endzeit┬ź mindestens. Zauderern wird die ┬╗Erschaffung eines neues Himmels und einer neuen Erde┬ź in Aussicht gestellt. Den Heidelberger Rhein-Neckar-Raum hat man erw├Ąhlt, weil es dort von US-Touristen nur so wimmelt. Als w├╝rden die an alles glauben, wof├╝r man auch bezahlen mu├č.

Und wenn das nichts hilft, hei├čt es: ab in die Arche Noah und zwar ┬╗in Originalgr├Â├če┬ź (Welt online).

 


 
Kommentare anzeigen: absteigend   aufsteigend
  Kommentar zum Artikel von secarts:
Donnerstag, 05.06.2008 - 12:43

Oh Yeah! Jesus, eat my shorts!


  Kommentar zum Artikel von paulina:
Donnerstag, 05.06.2008 - 08:50

hihi! was istn er f├â┬╝r einer? da├â┬č sich sogar sowelche auf diese seite verirren...


  Kommentar zum Artikel von momot:
Mittwoch, 04.06.2008 - 11:20

Gott m├â┬Âge deiner Seele gn├â┬Ądig sein!