0
WWW.SECARTS.ORG unofficial world wide web avantgarde
DEauswählen was geht
× nix los...
Ändere die Suchkriterien oder melde Dich an, um alle Termine anzuzeigen.
Kontinuität der Europastrategien des dt. Imp.
  begonnen von FPeregrin am 28.05.2015
28.05.2015, 03:43 Uhr
Communarde
FPeregrin
Zu o.g. Thema ein psychologisch angestoßenes Vorstands-Konferenz-Referat von H. P. Brenner u.d.T. Zur Kontinuität der Europastrategien des deutschen Imperialismus im DKP-Nachrichtenportal, hier:
Link ...jetzt anmelden! .

P.S. eines Kommunisten in der PdL: "Eine soziale und demokratische Ursprungsphase, zu der man heute wieder zurückkehren könnte, wie es die Linkspartei in der BRD oder auch die Europäische Linke propagieren, hat es also nie gegeben. / Das „Projekt Europa“ besaß immer einen antikommunistischen Kern." - Es wäre gelegentlich perspektivisch bündnispolitisch hilfreich - nicht einmal nur im Sinne der Einheit der Kommunisten -, wenn die in den Hauptsätzen richtige analytische Aussage nicht im Nebensatz mit einer generalisierenden Pauschalzuschreibung über die - PT-mehrheitsbedingten, i.e. häufig zufälligen - politischen Inhalte einer pluralen Sammlungspartei - bzw. ihres europäischen Konglomerats - verbunden wäre. Der generaliter Gescholtene wird auch beim (historisch kalkulierten) Scheitern seines Projekts nicht gern die Gesellschaft des generellen Schelters suchen. Dies aus alltagspsychologischer Erfahrung. - Selbst im Hinblick auf besser strukturierte Parteien: Ich rede so auch nicht über die DKP der Stehr-Zeiten z.B.