0
WWW.SECARTS.ORG unofficial world wide web avantgarde
DEauswählen was geht
× nix los...
Ändere die Suchkriterien oder melde Dich an, um alle Termine anzuzeigen.
65
Volksgemeinschaft, reloaded?
  begonnen von Bachramow am 20.06.2006
  Seite: 1 ... « 567  
08.07.2006, 13:10 Uhr
Re: Volksgemeinschaft, reloaded?

Communarde
secarts
So ,vielfachem Wunsche folgend ;-)
Der Menotti-Artikel Link ...jetzt anmelden!!
09.07.2006, 12:58 Uhr
Re: Volksgemeinschaft, reloaded?

Communarde
Hans im Glück
GAST
Das war doch noch mal ein schönes Spiel, oder?
Grüzi bis zur EM,

HiG
10.07.2006, 21:27 Uhr
Re: Volksgemeinschaft, reloaded?

Communarde
Lars
Ja, schönes Spiel gestern, zumindest schönes Ergebnis !
nochmal grazie Italia und damit es niemand vergisst hier die Reihenfolge der WM-Geschichte, die für noch so einige Jahre so bleiben dürfte (zumindest auf den Plätzen 1-3):

Brasilien 5 Titel

Italien 4 Titel

BRD 3 Titel (4 verlorene Finals, aber 3 gewonnene kleine Finals)

Argentinien 2 Titel
Uruguay 2 Titel (3 "U" auf engstem Raum, Fanny van dannen)

England 1 Titel
Frankreich 1 Titel

Tizelverteidigung: bei 18 Weltmeisterschaften: 1 mal (-> 1962 Brasilien in Schweden)
12.07.2006, 00:11 Uhr
Re: Volksgemeinschaft, reloaded?

Communarde
secarts
"Bild" dreht durch - und stellt sich an die Speerspitze der Kraft-durch-Freude-Fraktion:

"Das neue Deutschland
Von Jörg Quoos

Was war das für ein Genörgel ...
Die WM wird zu teuer! Die Stadien sind gefährlich! Ausländische Fans sind bei uns nicht überall sicher – Deutschland als No-Go-Area! So versauten uns die Berufspessimisten noch kurz vor der WM die Laune.
Und jetzt?
Die Deutschen haben es allen Nörglern und Bedenkenträgern kräftig gezeigt!
Noch nie hat sich Deutschland so fröhlich präsentiert wie in den vergangenen 26 Tagen. Als ob die WM eine graue Staubschicht vom Land geblasen hätte, leuchtet und strahlt plötzlich alles viel kräftiger. Sogar unsere schwarz-rot-goldene Flagge!
Auch der letzte Griesgram muß jetzt zugeben: Deutschland ist liebens- und lebenswert. Das Land ist wunderschön und steckt voller Chancen.
Deshalb muß die Party jetzt weitergehen!
Aufbruchstimmung, Selbstvertrauen, die gute Laune – all das müssen wir in den Alltag retten. Es ist genau der Schwung, den wir für die schwierigen Aufgaben der Zukunft so dringend brauchen.
Und ganz Deutschland muß nach der WM endlich zur No-Go-Area werden. Für all die Miesmacher, die alles besser wissen und nix besser können!"


Ganz genau: mit schwarz-rot-geil in die Dauerarbeitslosigkeit. Und jeder, der es wagt, das Wort "Hartz IV" auszusprechen, wird des Landes verwiesen!
06.03.2009, 16:40 Uhr
Re: Volksgemeinschaft, reloaded?

Communarde
Genosse
GAST
Rotfront Genossen! Sicherlich dieser inhaltsleere möchtegern "Hurra Patriotismus" ist eine verachtenswerte Erscheinung die von unseren geliebten Großindustriellen, Junkern und BRD Berufspolitikern, heraufbeschworen und gelenkt wurde um den "Pöbel" von den eigentlichen Problemen in unserem Land abzulenken, "Gib dem Affen zucker" kann mann da nur sagen....
Aber so sehr wir dieses faschistoide system mit seiner Clique aus SPD,CDU (sowie anderer Systemparteien)-Spitzen und Konzerbossen ,welche uns diesen Dreck als "Demokratie " verkaufen wollen verachten so sollten wir dennoch unser Land als solches nicht gering schätzen . Ich selbst bin Leninist-Stalinist sowie Anhänger Ernst Thälmanns und bezeichne mich trotzdem als Patriot aus tiefstem Herzen , unsere Genossen Thälmann , Stalin, Ho-Chi-Minh (und unzählige andere Genossen) empfanden ebenso. Auch im ersten sozialistischen Staat auf deutschem Boden galt: jeder gute Sozialist ist auch Patriot. Doch versteht mich nicht falsch , unter Patriotismus verstehe ich nicht deutschnationales Gewäsch oder National-Chauvinismus . Ich denke nur, um andere Länder und Völker zu lieben und zu schätzen muss man erstmal das eigene Land und die eigene Kultur achten . Vergesst nie unser Herz ist International und dennoch kämpft jeder wahre Sozialist/Kommunist nicht nur für die Internationale Revolution sondern auch für die Freiheit und nationale Selbstbestimmung des eigenen Volkes, der Stalinist (oder auch Anhänger der von Genosse Kim Il Sung erdachten Chuch´e ideologie) räumt dem Aufbau des Sozialismus im eigenen Land sogar vorrang vor der Weltrevolution ein (aber das nur am Rande). Deshalb verstehe ich nicht warum soviele "Linke" ihr eigenes Land so wenig achten und somit rechtsextremen Kräften(NPD) sowie den Sozialfaschisten(SPD) und der übrigen Reaktion die Möglichkeit eröffnen Begriffe wie Patriotismus zu pervertieren und für ihre schändlichen Zwecke zu missbrauchen.

Ps: Wer meinen Ausführungen zu diesem Thema kritisch gegenübersteht der führe bitte nicht Auschwitz ins Feld um seine Thesen zu untermauern. Nicht das Deutsche Volk trägt Schuld und Verantwortung für das grausame Massenschlachten in Europa sondern der (internationale) Faschismus als Erscheinung des Finanzkapitals.
In diesem Sinne... Im Geiste Thälmanns, unter dem Banner Lenins. Vorwärts !!!
06.03.2009, 20:10 Uhr
Re: Volksgemeinschaft, reloaded?

Communarde
paulina
ich mag es überhaupt nicht, wenn die "schuld und verantwortung" für die industriell betriebene vernichtung von menschen vom deutschen volk weg- und zu irgendwelchen "erscheinungen" hingeschoben wird! wer hinter dem deutschen faschismus stand, ist unbestritten, aber gemordet wurde auch und gerade von ganz normalen deutschen!
  Seite: 1 ... « 567