DE     EN    
 
   
 
0
WWW.SECARTS.ORG unofficial world wide web avantgarde
  • join the commune!
  • 2
    Ein Marx für Trier
      begonnen von news.dkp.de am 17.03.2017
    17.03.2017, 07:30 Uhr
    Communarde
    news.dkp.de
    GAST
    - - - - - - - - - -
    Diskussion zum Artikel:
    Ein Marx für Trier
    Geschenk aus der VR China verärgert FAZ

    von news.dkp.de (17.03.2017)
    - - - - - - - - - -

    Die chinesische Botschaft hat der Stadt Trier anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx 1918 eine Bronze angeboten, die einen Platz in der Stadt schmücken soll. Trier ist Marx´Geburtsstadt. In den bürgerlichen Medien wurde dieses Angebot missgünstig und gehässig kommentiert, u.a. in der großbürgerlichen FAZ. Selbst ein so läppisches „Argument“ wie die Statue sei „zu groß“, wurde bemüht. In Wirklichkeit geht es den reaktionärsten bürgerlichen... [ ...mehr lesen?]
    17.03.2017, 13:58 Uhr
    Re: Ein Marx für Trier

    EDIT: secarts
    18.03.2017, 00:52 Uhr
    Communarde
    retmarut
    Soll wohl nicht "1918", sondern 2018 im Vorspann heißen, schließlich ist er 1818 in diesem Provinzkaff geboren.

    Schön, dass sich das Kommunalparlament durchgerungen hat, die Statue grundsätzlich aufzustellen. Bleibt zu hoffen, dass es von Trierer Seite nicht zu viele "Verbesserungswünsche" an dem geplanten Entwurf gibt.

    edit:
    Korrigiert, danke.
    17.03.2017, 20:26 Uhr
    Ein Marx für Trier

    EDIT: FPeregrin
    17.03.2017, 20:27 Uhr
    Communarde
    FPeregrin
    Es scheint zumindest eine Ratssitzung gewesen zu sein, für die man hätte Eintritt nehmen können:
    Ein Tagesordnungspunkt namens Karl Marx, TP gestern, hier:
    https://www.heise.de/tp/features/Ein-Tagesordnungspunkt-namens-Karl-Marx-3655069.html [externe-
    r link
    ].

    "Für Grüne und FDP war vor allem der Schenker, die Volksrepublik China, ein Problem: "Wer ein Geschenk annimmt, ehrt den Schenkenden", meinte Reiner Merz (Grüne). "Und dieses Regime in China ist keine Ehre wert." Die chinesische Kommunistische Partei wäre in Deutschland "selbstverständlich längst verboten"." - Jaja, Verbot bleibt auch bei diesen "Bügerrechtsfreunden" die Maßgabe im Umgang mit Kommunisten. Das sollten wir uns gut merken!
    • Da ist 'ne Menge los - Debatten in den www.secarts.org-Foren
    GAST
    Wer liegt da wem auf der Tasche? 2 Antworten -Diskussion zum Artikel:Wer liegt da wem auf der Tasche?Einige Fakten rund um die Eurokrisevon ...mehr   Gast 06.11.2012
      Gast 05.11.2012
    GAST
    Unvergessen, unvergeben! 4 Antworten -Diskussion zum Artikel:Unvergessen, unvergeben!Gedenken an Ernst Thälmann von Hamburg bis Weim...mehr   Gast 23.02.2009
    T Toni 02.09.2008
    secarts 01.09.2008
    "Münchner Richterin befreit Deutschland von seinen Antisemi.. 2 Antworten -Diskussion zum Artikel:"Münchner Richterin befreit Deutschland von seinen Antisemiten"Spendena...mehr retmarut 13.12.2014
      secarts.org Redaktion 10.12.2014
    Volksgemeinschaft, reloaded? 65 Antworten -Diskussion zum Artikel:Volksgemeinschaft, reloaded?warum dieses Fahnenmeer nicht gefallen kann...mehr paulina 06.03.2009
      Gast 06.03.2009
    secarts 12.07.2006
    ©2002-2017 by www.secarts.org, some rights reserved. Pfeilgoto top Only solution: Revolution [anmelden|registrieren]