DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA21.01.2020, 23:20 Uhr
Nutzer / in
Dima

• Den Zusammenbruch stoppen: 2254 Hier ist ein Artikel auf Englisch aus unserer Zeitung Kassioun.org aber ich mache Zusammenfassung auf Deutsch
Link ...jetzt anmelden!
Den Zusammenbruch stoppen: 2254
Der Zusammenbruch des syrischen Pfunds wechselkurs gegen Fremdwährungen setzt sich in den neun Jahren der Krise in beispiellosen Tempo fort. Besonders im letzten vier Monate ist der Wertverfall des syrischen Pfunds dramatisch:
- Vor dem Krieg, Anfang 2011, mussten 48 syrische Pfund für einen Dollar bezahlt werden.
- Bis Septmber 2019: 1 Dollar = 600 syrische Pfund
- Letzte vier Monate: 1 Dollar= 1200 syrische Pfund.
Externe Beeinflussungsfaktoren:
1- Sanktionen
2- die große syrische Geldmasse im Ausland. Hinzu kommt die Situation im Libanon, die sich als Schwachstelle für die syrische Wirtschaft erwiesen hat und den Schaden weiter vertiefen kann.
Interne Beeinflussungsfaktoren:
-Wirtschaftspolitik der syrischen Regierung: neoliberalismus und allmählichen und zunehmenden Aufgabe jeglicher Rolle des Staates auf dem Marktkräfte.
Dies geschieht parallel zu einer stärkeren Privatisierung und einem Entzug der öffentlichen Subventionen in verschiedenen wichtigen Sektoren; hauptsächlich die Landwirtschaft und die Industrie.
Neuer aktueller Faktor:
Die großen Korruptionskräfte versuchen, alles, was sie gestohlen haben schnell zu schmuggeln. Sie wechseln die syrische Pfund mit Dollars, um es ins Ausland zu schmuggeln. Die Beschleunigung dieses Prozesses hat eine eindeutiger politischer Bedeutung. Diese Kräfte erkennen nun an, dass der Verbleib in ihrer Position stark bedroht ist und haben ständig Angst vor dem Einsatz eine echten politischen Lösung durch 2254 Resolution.
Administrative und wirtschaftliche Lösungen?
Der einzige Weg, durch den der Zusammenbruch verlangsamt werden kann, ist eine radikale wirtschaftliche Lösung, deren Grundbestandteile klar sind...aber der Staat gibt ihre rolle zugunsten der Marktkräfte auf!
Keine Lösung außer 2254!
Die Umsetzung der Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates wird:
- Einerseits, die Vorwände des westlichen Sanktionen beseitigen.
- Die Tür für das syrische Volk öffnen würde, um sich wirklich auszudrücken und sein Schicksal zu bestimmen. Es ist notwendig eine Änderung der bestehenden politischen Strukturen zu schaffen, um den marktbeherrschenden und korrupten Kräften einen Schlag zu versetzen.
Der schwache Staatsapparat, der stark von diesen Kräften durchdrungen wird, kann der Zusammenbruch nicht stoppen.


• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
chinesisch-kubanische Zusammenarbeit
China und Kuba wollen gemeinsam einen Biotech-Park errichten. Das berichtet die Zeitung granma am 14. Mai. Kuba und China ...mehr arktika 15.05.2020
KPD-Archiv in Sachsen gefunden
In Sachsen haben linke BergsteigerInnen durch Zufall Ende April auf einer Tour ein altes Materialenversteck der KPD gefunden,...mehr arktika 31.05.2020
Südafrika: Denis Goldberg gestorben
1
Arnold Schölzels Nachruf auf Denis Goldberg in der jW vom 02./03.05.: Geduld und Zähigkeit Am Mittwoch ist der südafri...mehr arktika 06.05.2020
Scheinsubjekt Digitalisierung
NEU
Unter diesem Titel gab es in der jW bereits am 11. Juni einen interessnten Artikel von Peter Schadt: FPeregrin 28.06.2020
Die Putin-Rede zum 75. Jahrestag des Sieges
NEU
Die Rede Putins anläßlich des 75. Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus. Sie wurde von der Botschaft der Ru...mehr arktika 28.06.2020
Newsletter vom 26.7.2020: Umstellung der E-Mail-P..
NEU
Liebe Freunde und Nutzer eines @secarts.de- oder @secarts.at-Postfaches: Nach einem Serverumzug müssen wir alle Postfäc...mehr AG Technik 26.07.2020