DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
23.11.2014, 22:43 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Die zentrale Aufgabe der Revolution und ihre höchste Form ist die bewaffnete Machtergreifung, ist die Lösung der Frage durch den Krieg. Dieses revolutionäre Prinzip des Marxismus-Leninismus hat allgemeine Gültigkeit, es gilt überall, in China wie im Ausland. Wenn jedoch das Prinzip auch ein und dasselbe bleibt, so kommt doch seine Verwirklichung durch die Partei des Proletariats gemäß den verschiedenen Bedingungen auf verschiedene Weise zum Ausdruck."

Mao Zedong: Probleme des Krieges und der Strategie (6. November 1938), aus: Mao Zedong, Ausgewählte Werke Band II, Beijing 1968, S. 255.
29.01.2015, 15:41 Uhr
EDIT: retmarut
29.01.2015, 15:42 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Die ganze Welt ist Bühne
Und alle Fraun und Männer bloße Spieler.
Sie treten auf und gehen wieder ab,
Sein Leben lang spielt einer manche Rollen [...]"

William Shakespeare: Wie es euch gefällt, Siebente Szene.











30.01.2015, 02:09 Uhr
Nutzer / in
smersch

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Ich liebe Deutschland so sehr, daß ich froh bin, daß es zwei davon gibt."

Francois Mauriac
30.01.2015, 02:40 Uhr
Nutzer / in
smersch

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Der [Alexander]Turm steht immer noch auf Berliner Boden. Wie ich hörte, soll noch die "Eigentumsfrage" von Grund und Boden geklärt werden. Ja, daran haben wir wohl damals nicht gedacht. Ich weiß auch nicht, wem er gehört. Früher gehörte er dem Volk."

Erich Honecker

Letze Aufzeichnungen, 29. Juli 1992

Da wären wohl keine kosemtische Änderungen (besonders bei der Spezifizierung des Turmes) legitim.
09.02.2015, 11:46 Uhr
Nutzer / in
MARFA

Zitate für die 'Horch Horch'-Box Hinter jedem großen Vermögen steht ein Verbrechen.

Honoré de Balzac
14.02.2015, 14:02 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Die Klassenverhältnisse der Vergangenheit waren notwendig für die allgemeine Entwicklung. Jetzt ist diese Entwicklung an einem Standpunkt angekommen, wo die Masse selbstbewußt wird. Die bisherige Menschheit hat sich mittels Klassengegensatzes entwickelt. Sie ist damit so weit gekommen, dass sie nunmehr sich unmittelbar selbst entwickeln will. Die Klassengegensätze waren Erschei­nungen der Menschheit. Der Arbeiterstand will die Klassen­gegensätze aufheben, damit die Menschheit eine Wahrheit sei."

Josef Dietzgen, Das Wesen der Menschlichen Kopfarbeit, Vorrede, 15.05.1869
14.02.2015, 15:12 Uhr
EDIT: retmarut
02.03.2015, 18:06 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box „Man kann nicht ewig wie ein Stück Vieh leben!“

August Spies, am 01.05.1886 auf der Haymarket-Kundgebung in Chicago.

Spies war Chefredakteur und Herausgeber der sozialistischen "Arbeiter-Zeitung" und einer der Hauptreder am 1. Mai 1886. Er gehörte zu denjenigen, die von der Bourgeoisie wegen der Mai-Proteste in Chicago zum Tode veruteilt wurden. Am 11.11.1887 wurde wurde in Chicago dieser bürgerliche Justizmord vollzogen. 1893 annullierte der Gouverneur von Illinois, John Peter Altgeld, das Urteil: „Keiner der Angeklagten konnte mit dem Fall in Verbindung gebracht werden. Die Geschworenen waren parteiisch ausgewählt.“
02.03.2015, 18:05 Uhr
EDIT: retmarut
02.03.2015, 18:06 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Wenn es einmal anders käme und das Schicksal der Besiegten läge in meiner Hand, so ließe ich alles Volk laufen und sogar etliche von den [faschistischen] Führern, die es vielleicht doch ehrlich gemeint haben könnten und nicht wußten, was sie taten. Aber die Intellektuellen ließe ich alle aufhängen, und die Professoren einen Meter höher als die andern; sie müßten an den Laternen hängen bleiben, solange es sich irgend mit der Hygiene vertrüge."

Victor Klemperer, aus seinem Tagebuch, August 1936, Tagebücher 1935-1936, Aufbau Taschenbuchverlag, Berlin , 1999, S. 126
02.03.2015, 19:48 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Der deutsche Militarismus und Nazismus werden ausgerottet, und die Alliierten treffen nach gegenseitiger Vereinbarung in der Gegenwart und in Zukunft auch andere Maßnahmen, die notwendig sind, damit Deutschland niemals mehr seine Nachbarn oder die Erhaltung des Friedens in der ganzen Welt bedrohen kann."

aus: Potsdamer Abkommen, Amtliche Verlautbarung über die Konferenz von Potsdam vom 17. Juli bis 2. August 1945, Artikel III.
27.05.2015, 20:53 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Wenn einmal die Geschichte der Zersetzung der kommunistischen Parteien und des Parteibewußtseins ihrer Mitglieder geschrieben werden sollte, dann darf die Rolle der aus den Parteizentralen kommenden 'Witze' nicht übergangen werden."

Kurt Gossweiler: Stärken und Schwächen im Kampf der SED gegen den Revisionismus. In: K.G.: Wider den Revisionismus, München 1997, S. 241ff., hier S. 360.


"Mit Revisionisten aber ist kein Sozialismus aufzubauen, mit 'Nationalkommunisten' keine internationalistische Zusammenarbeit, mit Saboteuren der Einheit keine Einheit der sozialistischen Staatengemeinschaft."

Ebd., S. 376.


"Aber weder die DDR noch der Sozialismus in irgendeinem der ehemals sozialistischen Länder ist durch Aktionen der Massen gestürzt worden. / Der Sozialismus in Europa wurde in einem 40-jährigen Kalten Krieg von außen in einer fast 40-jährigen Kombination mit einer vom Zentrum ausgehenden Zersetzungsarbeit im Innern zuerst an seiner Entfaltung gehindert, dann gelähmt und seiner wichtigsten Kraft, der Unterstützung durch die Massen, beraubt, um dann in diesem Zustand von der früheren Schutzmacht an den Imperialismus ausgeliefert zu werden. / Die Konterrevolution fand nicht an einem Tag, sondern 40 Jahre lang statt."

Ebd., S. 384f.


"Denn der Kampf gegen den Imperialismus kann nur erfolgreich geführt werden, wenn er im eigenen Lager keine Verbündeten findet. / Es wird lange dauern, bis diese Wahrheit wieder Allgemeingut aller Kommunisten geworden sein wird. / Es ist unsere Aufgabe, diesen Prozeß zu beschleunigen, damit die kommunistische Bewegung wieder eine geschichtsmächtige Kraft wird, noch bevor der Imperialismus die Menschheit in den Untergang getrieben hat."

Ebd., S. 365f.
20.07.2015, 18:44 Uhr
EDIT: retmarut
20.07.2015, 19:12 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box „Wegen ungünstiger Witterung fand die deutsche Revolution in der Musik statt.“

Kurt Tucholsky: „Schnipsel“, 1930


„Wenn man nicht nach Genuß strebt, nicht das Beste aus dem Bestehenden herausholen will und nicht die beste Lage einnehmen will, warum sollte man da kämpfen?“

Bertolt Brecht: „Me-ti. Buch der Wendungen. Tu will kämpfen lernen und lernt sitzen“, entstanden in den 1930er Jahren während des antifaschistischen Exils, Ges. Werke, Bd. 12, 576.
07.08.2015, 11:22 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Zitate für die 'Horch Horch'-Box Auch Leute, die einem politisch zuwider sind, sagen manchmal richtige Sachen, so der rechtssozialdemokratische Hardliner und Kettenraucher:

"Auch einige deutsche Publizisten und Politiker meinen, China müsse doch endlich demokratischer werden. Ihnen fehlt das Bewusstsein dafür, dass die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts uns Deutsche am allerwenigsten legitimiert, der chinesischen Kulturnation moralische Vorhaltungen zu machen. Gewiss erlaubt das Prinzip der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer souveräner Staaten durchaus Kritik an deren Verhalten. Wenn aber solche Kritik in massenhafte Feindseligkeit oder in massenhafte Angst umschlagen sollte, dann kann daraus eine Gefährdung des Friedens entstehen."

Helmut Schmidt in: Helmut Schmidt/ Frank Sieren: Nachbar China. Helmut Schmidt im Gespräch mit Frank Sieren, Ullstein-Verlag Berlin, 1. Aufl. 2007, Vorwort, S. 11.

Passt übrigens inhaltlich auch auf die derzeit betriebene Russlandhetze.
22.09.2015, 21:55 Uhr
EDIT: FPeregrin
22.09.2015, 22:04 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Zitate für die 'Horch Horch'-Box Kommt alles aus dem Fußball: alles aus Axel Nowak & Pascal Bernstein (aufgezeichnet): Falscher Einwurf. Sprüche und Versprecher - Die 444 witzigsten Zitate aus der Welt des Fußballs. Stuttgart 2001. Seitenzahlen in Klammern.

"Lebbe geht weider..."
Dragoslav Stepanović (26)

"Es hängt alles irgendwo zusammen: Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge!"
Dettmar Cramer (34)

"In Vollendung praktiziert ist Fußball eine Kunst, genau wie die Malerei!"
Alfredo di Stefano (86)

"Schach ist für mich neben Fußball der schönste Sport, weil es aufgrund der Figuren auch ein Mannschaftssport ist."
Felix Magath (109)

"Tackling ist schöner als Sex."
Paul Ince (113)

"Im Endeffekt sind Regeln dazu da, gebrochen zu werden."
Roy Präger (129)

Natürlich gibt es jetzt für diese Zitatauswahl Mecker, ... oder keinen, weil ich ihn hier vorhergesagt habe - ich behalte also sowieso Recht -! Man halte mir zugute, daß dies sämtlich keine Zitate sind, die ausschließlich für Fußballgestörte reizvoll sind, sondern auch für Marxisten-Leninisten im Allgemeinen, secarts.org-Nutzer im Besonderen. Deshalb setzte ich für unsere Fußball-Freunde und Alltags-Dialektiker noch eins nach:

"Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding."
Giovanni Trappatoni (54)

Compris?
23.09.2015, 13:50 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Zitate für die 'Horch Horch'-Box Ein wunderbares Buch:
Marietta Schaginjan: Eine Reise durch Sowjetarmenien. Verlag Kultur und Fortschritte. Berlin 1953. - Das russische Original wurde 1950 mit dem Stalinpreis ausgezeichnet.

"Es ist für einen Schriftsteller nicht leicht, mit dem vorwärtsstürmenden Leben unseres Sowjetlandes Schritt zu halten. Bereits in dem Augenblick, da man Neues erzählt, ist es schon überholt und wird Vergangenheit, vieles jedoch, von dem das Volk kaum zu träumen wagte, wird bereits Wirklichkeit. Aber deshalb ist es gerade eine wenn auch schwierige, so doch wichtige Aufgabe, bei der Schilderung der Gegenwart zu zeigen, wie sie sich sinnvoll aus dem Vergangenen entwickelte und in sich schon wieder die Keime des Zukünftigen trägt." (S. 6)

"Das kleine Armenien ist ein Beispiel für den riesigen Aufschwung, für das fast märchenhafte Tempo, mit dem das verwirklicht wird, was in der Geschichte der Menschheit als 'Stalinscher Plan der Umgestaltung der Natur' eingehen wird." (S. 45)

"Kaum war im Feuer der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution Sowjet-Armenien entstanden, kaum konnte der armenische Bauer zum ersten Male siet vielen hundert Jahren ruhig daran denken, den heimischen Boden in der Gewißheit zu bestellen, daß er ebenso ruhig auch die Ernte einbringen würde und daß nun niemand mehr mit dem Gewehr hinter ihm stehen, niemand sein Haus anzünden, seine Familie ermorden. die Kuh wegtreiben würde, da zog es viele im Auslande lebenden werktätige Armenier wieder in ihre Heimat zurück." (S. 80-81)

"Ein Dritteljahrhundert ist nur ein Tropfen im Meer der Jahrtausende! In einem Dritteljahrhundert der vorrevolutionären Zeit änderte sich so winzig im Gesicht der Städte, im Aussehen des Landes und bei den Angehörigen eines ganzen Geschlechts, daß den Menschen dieser Generation die Welt als unerschütterlich erschien. Aber während des Dritteljahrhunderts der Sowjetmacht hat sich Armenien so verwandelt, daß es kaum wiederzuerkennen ist. Vor uns liegt ein Land, das sich in einer ununterbrochenen Entwicklung und Umbildung befindet." (S.133)

"Die Sowjetmacht und die 'goldenen Hände' des Volkes lassen Märchen Wirklichkeit werden." (S. 192)
01.10.2015, 18:55 Uhr
Nutzer / in
Erika
Erika
Zitate für die 'Horch Horch'-Box "Der Krieg erscheint als gemeinsame nationale Angelegenheit einerseits, anderseits als Anomalie, Unterbrechung des 'friedlichen' Kapitalismus etc
Beide Illusionen sind schädlich. Und beide Illusionen macht der Krieg zunichte."
Lenin, in: LW Bd.36, S.306
gehe zu Seite:1234567
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren