DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA15.11.2023, 20:04 Uhr
EDIT: arktika
15.11.2023, 20:10 Uhr
Nutzer / in
arktika

Dt. Imp.: Das Land säubern - Gegen alles "Undeutsche" Das Land säubern von allem "Undeutschen" - am besten es gar nicht erst reinlassen!!! Koste es soviele Tote - undeutsche natürlich nur! - wie es wolle.
Der Traum der bekennenden Nazischreihälse mit ihren 'Ausländer raus'-Parolen und der AFDlerInnen mit ihren 'kriminelle Ausländer abschieben'-Forderungen ... - alles kurz zusammengefaßt als 'Deutschland den Deutschen', den "richtigen" wohlgemerkt, nach "Blut" UND Gesinnung, wird immer stärker auch durch die Sozial- u. ÖkofaschistInnen und auch Teile der sog. "Linken", s. aktuell bes. die WagenknechtianerInnen, vorangeschoben.
Wie einst Noske, dann später Schröder/Fischer u. nun Kreaturen wie Scholz, Baerbock und Faeser; man bringe Sozis und drumrum an die Regierung, dann hat man die trefflichsten Büttel, da sie ja meist auch noch in der ArbeiterInnenklasse zumindest teilverankert sind - das ist altes Wissen für die ImperialistInnen. (Den Faschismus in der Hinterhand hat man zwar auch, aber lieber ist doch - da weniger aufsehenerregend -, man kann sie möglichst lange dort halten.)

So sind gerade mal wieder die Grenzkontrollen an den Grenzen zu Polen, Tschechien und der Schweiz (als Nicht-EU-Land) um 20 Tage verlängert worden. Sind eben noch immer nicht "dicht" genug, diese Grenzen durch z. T. recht unwegsames u. schwer zu überwachendes Gelände. Wie war das doch mal in den Anfängen der EU mit "Reisefreiheit" u. ä.?! Lange her!!

Am 14.11. im 'Online-extra' der jW

Faeser ordnet Grenzkontrollen für weitere 20 Tage an

Berlin. Die stationären Kontrollen an den Grenzen zu Polen, Tschechien und der Schweiz werden am Mittwoch um weitere 20 Tage verlängert. Darüber informierte Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) am Dienstag die EU-Kommission. »Unser Bündel an stationären und mobilen grenzpolizeilichen Maßnahmen ist wichtig, um die irreguläre Migration nach Deutschland einzudämmen«, sagte Faeser. Man sei weiterhin mit den Nachbarstaaten und den betroffenen Bundesländern in engem Kontakt, damit alle Maßnahmen auf beiden Seiten der Grenze bestmöglichst zusammenwirkten.
(dpa/jW)

Link ...jetzt anmelden!
NEUER BEITRAG15.11.2023, 20:08 Uhr
Nutzer / in
arktika

Dt. Imp.: Das Land säubern - Gegen alles "Undeutsche" Und wie das zugehörige Bild sehr schön zeigt, werden diese Grenzkontrollen nicht etwa wie früher durch Grenzer durchgeführt, sondern obliegen der Bullerei. Was ich selbst durch Reisen in entsprechende Länder bestätigen kann ...
JPG-Datei • Bild öffnen ...ohne Wasserzeichen: anmelden! Grenzkontrollen EU+.jpg
NEUER BEITRAG15.11.2023, 23:23 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Das ergibt sich aber einfach aus der Transfromation des Bundesgrenzschutzes (unter Einschluß weiterer wie der Bahnhofspolizei) in eine Bundespolizei in der Ära Kanther. Es gibt eben keinen BGS mehr.
NEUER BEITRAG18.11.2023, 17:37 Uhr
Nutzer / in
arktika

Danke, hatte ich tatsächlich nicht mehr auf der Hauptkonsole!!
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Dt. Imp. an der äußeren Nahost-Front
2
jW morgen: Ohne jeden Beweis Vorwürfe gegen UNRWA Von Knut Mellenthin Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Na...mehr FPeregrin NEU 28.01.2024
arktika NEU 20.01.2024
DDR: 70 J. Junikrise
11
>>> Oppositionelle Plattform Die Losung von der »kollektiven Leitung« war gleichsam die »oppositionelle Plattform«...mehr FPeregrin 29.06.2023
FPeregrin 29.06.2023
FPeregrin 29.06.2023
Nord-IRL: Regierungskrise und Lohnstreiks
2
jW morgen: Republikanisch regiert Nordirland: Unionisten geben Parlamentsboykott auf, Sinn Féin stellt Erste Ministeri...mehr FPeregrin NEU 04.02.2024
FPeregrin NEU 31.01.2024