DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde


NEUES THEMA29.07.2020, 17:22 Uhr
Nutzer / in
tolpatchow

• Libysche Küstenwache ermordet Flüchtlinge Die sogenannte libysche Küstenwache solle Meldungen zufolge drei sudanesische Flüchtlinge erschossen haben. Dazu erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Bundestag, Ulla Jelpke: „Erneut haben Angehörige der sogenannten libyschen Küstenwache bewiesen, dass ihre Menschenverachtung keine Grenzen kennt. Drei Flüchtlinge aus dem Sudan wurden bei einem Fluchtversuch erschossen, nachdem die von der EU finanzierten Warlords sie auf dem Mittelmeer abgefangen hatten.

Dass die EU seit Jahren mit diesen mörderischen Milizen zusammenarbeitet, zeigt ihre Bereitschaft, über Leichen zu gehen, um Flüchtlinge von der Überfahrt nach Europa abzuhalten“, kommentiert , Meldungen über die Erschießung von drei sudanesischen Flüchtlingen durch die sogenannte libysche Küstenwache.

Jelpke weiter:

„Aus dem Vorfall kann nur eine Konsequenz gezogen werden: Die EU muss umgehend die Zusammenarbeit mit dieser Piratenbande namens libysche Küstenwache beenden und ihre Flüchtlingspolitik von Grund auf ändern. Statt Warlords zu Türstehern Europas aufzurüsten, müssen endlich legale und sichere Fluchtwege für Schutzsuchende geschaffen werden.“

Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag
Link ...jetzt anmelden!

#Libyen
#EU
#Mittelmeer
#UllaJelpke
• Schau mal: ziemlich ähnliche Diskussionen in den www.secarts.org-Foren
GFP
Niederlande: "Nee" zum EU-Ukraine-Abkommen
DEN HAAG/BERLIN (06.04.2016) - Überlegungen zu einer etwaigen Aushebelung des demokratischen Mehrheitswillens begleiteten das EU-Referendum am 6. April in den Niederlanden. Dort stimmte die Bevölkerung am Mittwoch...mehr GFP 07.04.2016
Endsieg
Euro ist, wenn 17 Länder eine gemeinsame Währung haben und Deutschland ge­winnt – egal unter welchen Umständen. Alles ist immer eine Frage des Blickwinkels, und was die Malaise um den Euro an­geht, ist der ...mehr Gast 29.10.2011
GFP
Steil abwärts
ATHEN/BERLIN (17.05.2011) - Berlin bleibt bei seiner harten Haltung gegenüber dem erneut von der Staatspleite bedrohten Griechenland. Athen werde nur neue Finanzhilfen bekommen, wenn es seinen rigiden Sparkurs aber...mehr GFP 21.05.2011
Im Osten stärken, den Westen erpressen
Referat von Gretl Aden und Rolf Fürst, KAZ-AG »Zwischenimperialistische Widersprüche«. Gehalten auf der VI. Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land", Göttingen, Mai 2014. [ gehe zu ] Die Herrschende...mehr Gast 01.09.2014
GFP
Wie Preußen im Reich
BERLIN/WASHINGTON (05.01.2012) - Zum Jahresbeginn 2012 warnt ein langjähriger politischer Berater der Washingtoner Diplomatie Berlin vor einer Fortsetzung seiner Krisenpolitik. Der Bundesrepublik sei es in den letz...mehr GFP 08.01.2012
Konterrevolution in Venezuela?
195
In Venezuelas Hauptstadt Caracas hat sich heute eine Gruppe von Angehörigen der Nationalgarde gegen die Regierung erhoben. Die Rebellion konnte schnell gestoppt werden, die aufständischen Soldaten befinden sich in...mehr arktika 18.12.2020
arktika 18.11.2020
arktika 18.11.2020