DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
≠ unsichere Verbindung! Du bist mit secarts.org über ein ungeschütztes Protokoll verbunden.

Von Dir übertragene Daten sind potentiell durch Dritte mitlesbar. Es wird empfohlen, die - etwas weniger unsichere - SSL-Verbindung (https://www.secarts.org) zu aktivieren.

...schreib an WWW.SECARTS.ORG
Seitenverantwortliche / ArbeitsgemeinschaftenOrtskollektive / Ansprechpartner vor Ort
PGP public key: HERAUSGEBER
9065 471B 9FBD 53FC F270 5B8C 2566 7704 80FF 7CE9
PGP public key: secarts.org Redaktion
F496 C353 A3CE 8FB7 B270 9D32 6AD3 9A6B 96EB 3627
PGP public key: AG Foren-Tscheka
AF05 9457 BE6C BBF8 E503 595F AB87 9A75 2292 967C
Übrigens: Wenn Du eine Antwort erwartest, solltest Du Deine E-Mail-Adresse angeben!
*
 
* ...diese vier BUCHSTABEN abtippen! Nicht lesbar? Neuen Code
NEUES THEMA17.12.2017, 15:12 Uhr
Nutzer / in
mmp1994

• Die DDR: unbekannter Pionier elektronischer Musik? Spannender Artikel in der "Berliner Zeitung" zum "Subharchord", einem frühen DDR-Syntheziser:

Link ...jetzt anmelden!

Und etliche Hintergrundinfos (inkl. Tonbeispielen) auf dieser Webseite:
Link ...jetzt anmelden!
NEUER BEITRAG17.12.2017, 16:07 Uhr
EDIT: FPeregrin
17.12.2017, 16:10 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Die DDR: unbekannter Pionier elektronischer Musik? Year, Thanx @ mmp1994 vom Nebenfach-Musikwissenschaftler FPeregrin!
Das Trautonium kannte ich natürlich, das Subharchord selbstredend nicht.

"Dass der Absatz so bescheiden war, dazu hatten ein paar Hippies in San Francisco beigetragen. Mitte der Sechzigerjahre begann der Technikpionier Don Buchla mit der Entwicklung eines analogen Synthesizers, der mit „Spannungssteuerung“ funktionierte. „Durch diese Erfindung explodierten die Möglichkeiten der Klangerzeugung“, so Manfred Miersch. Für das DDR-Subharchord war das tragisch. Dessen Klangspuren finden sich daher vor allem in DDR-Filmen. „Zu speziell und zum falschen Zeitpunkt herausgekommen“, so fasst Manfred Miersch das Schicksal des Subharchords zusammen." - Ist also auch ein gutes - wenn auch "tragisches" - Beispiel für die Dialektik von Musik- und Instrumentenbaugeschichte. Ich hatte unlängst erst einen Intellelli-Smalltalk über die Frage, was in der Geschichte was angestoßen habe, die tonsprachliche Innovation die instrumentenbauliche oder umgekehrt. Diese Frage läßt sich nur mit Hinweis auf die dialektische Wechselwirkung beider Neuerungslinien sinnvoll beantworten. Und hier sind eben nicht nur die erfolgreichen intrumentenbautechnischen Innovationen beispielhaft - der Stahlrahmen des Klaviers, die Ventile der Blechblasintrumente, das Saxophon, die Pedalpauke ... - sondern auch die gescheiterten und irgendwann aussortierten - das Harfenklavier, das Klappenhorn, das Sarrusophon oder eben das Subharchord. - Bevor man es mir auftischen sollte: Die Relation von "Erfolg" und "Scheitern" im Instrumentenbau ist durchaus relativ und übergänglich - sind historische, aber ehemals etablierte, Instrumente wie die Viola da Gamba, das Klavichord, das Clarino oder die Theorbe "gescheitert"?
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Energiekrise überstanden: neues Öl und LTE-Netz f..
Die aktuelle Energiekrise auf Kuba neigt sich ihrem Ende entgegen. Nachdem Anfang Oktober neue Öllieferungen aus Venezuela ei...mehr juventud87 13.10.2019
Rosa, die Sozialdemokratie und der Faschismus
Eine sehr interessanten historischen Artikel von Mauricio Escuela zu Rosa Luxemburg, der Sozialdemokratie und dem Faschismus ...mehr FPeregrin 18.06.2019
Kulturrevolution: Nie Yuanzi gestorben
2
Aber was soll man machen wenn linke, kommunistische Medien die Meldung vom Tod nicht bringen? Einfach ignorieren? Nie war sch...mehr tolpatchow 09.09.2019
E Erika 09.09.2019
Porsche im Korruptionsskandal
Eine komische Geschichte. Der #Hueck ist ja vor kurzem erst zurückgetreten... Staatsanwaltschaft ermittelt auch gegen Por...mehr tolpatchow 29.05.2019
Iran: Linksfraktion ruft zu Friedenskundgebung auf
1
So richtig das auch ist - insbesondere die Identifizierung der USA als Hauptakteur in dieser Sache -, so sicher läßt sich die...mehr FPeregrin 11.07.2019
Kriegführung mit Künstlicher Intelligenz
NEU
Ein neues Positionspapier aus dem Amt für Heeresentwicklung der Bundeswehr in Köln skizziert die Nutzung von Künstlicher Inte...mehr tolpatchow 24.10.2019