DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Artikel:   versendendruckenkommentieren

Die Volksrepublik China ist das bevölkerungsreichste Land der Erde. Und dennoch ist China nicht nur geographisch, sondern auch im Bewusstsein vieler Linker sehr fern - was verwunderlich ist: LĂ€ngst haben sich die Richtkanoniere des deutschen Imperialismus auf das große sozialistische Land eingeschossen. Die Linke hingegen diskutiert - wie sozialistisch China (noch) ist, ob die SolidaritĂ€t mit diesem Land lohnt, was Chinas Aufstieg unter die wirtschaftlich mĂ€chtigen LĂ€nder der Welt fĂŒr uns bedeutet...

...www.secarts.org hat seit Jahren schwerpunktmĂ€ĂŸig zur VR China berichtet: zur Verteidigung des Landes gegen die Hetze unserer Journaille, zur Richtigstellung solch heikler Fragen wie der Stellung der Autonomen Region Tibet innerhalb Chinas, zur Propaganda der "Exiltibeter" oder antikommunistischer Stoßtrupps wie des destructive cult "Falun Gong", und hĂ€ufig auch in Form von Reiseberichten.

An dieser Stelle wollen wir unsere Chinaveröffentlichungen bĂŒndeln - zum leichteren Auffinden und Weitergeben, zum (Quer-)Lesen durch vielfĂ€ltige Themen ĂŒber eines der dynamischsten LĂ€nder der Welt, zur Information ĂŒber den (immer noch real existierenden) Sozialismus. Wer heute Politik machen will - und sei es in der Form von Abwehr bĂŒrgerlicher Angriffe - wird um eine BeschĂ€ftigung mit der VR China nicht herum kommen: Die pure Existenz eines sozialistischen Landes wie der VR China legt dem deutschen Imperialismus, dem ganzen imperialistischen System Fesseln bei seiner weiteren Expansion an. Und ist damit effektiv unser VerbĂŒndeter im Kampf um antiimperialistische Befreiung.

Artikelsammlungen und Dossiers zu folgenden Themen:

Sozialismus chinesischer PrÀgung
die Volksrepublik China und der Aufbau des Sozialismus

ie Volksrepublik China (VR China) ist das bevölkerungsreichste Land der Erde - und eines der sozialistisch gebliebenen LĂ€nder, das in den letzten Jahrzehnten immer stĂ€rker in die internationale Arena tritt. Der wirtschaftliche Aufschwung der Volksrepublik bringt die Bourgeoisie in Rage, besteht doch gleichzeitig eine ökonomische AbhĂ€ngigkeit gegenĂŒber dem weitgehend krisenresistenten Land. Wohin fĂŒhrt Chinas Weg?
HĂ€nde weg von China!
Die VR China und die Einflußversuche des dt. Imperialismus

Die Volksrepublik China beschĂ€ftigt die Bourgeoisie: Zu jĂŒngst zwei AnlĂ€ssen ĂŒberschlugen sich die bĂŒrgerlichen Medien der BRD, was die Hetze gegen China angeht: zum Einen der Dalai-Lama-Besuch samt Empfang durch Bundeskanzlerin Merkel, zum Anderen die Olympiade, die in diesem Jahr in Beijing abgehalten werden wird: zeitlich passend brachen Mitte MĂ€rz in Lhasa „Unruhen“ aus, die wieder einmal die Separatisten um den Dalai Lama ins Rampenlicht der bĂŒrgerlichen Medien brachten.
2009: 60 Jahre Neues China
wir sind dabei: www.secarts.org-China-Reise nach Beijing 21.09. bis 02.10.2009

AnlĂ€sslich des 60. Jahrestages der GrĂŒndung der Volksrepublik China organisiert www.secarts.org eine 11-tĂ€gige Reise nach Beijing/China. Am 1. Oktober 2009, also genau 60 Jahre nach dem Sieg der chinesischen Revolution ĂŒber imperialistische Invasoren und innere Reaktion, werden wir in Beijing sein, um an den Feierlichkeiten in der Hauptstadt der VR China teilzunehmen. 60 Jahre China - auch fĂŒr uns ein Grund zu feiern!
Terror in Westchina
geplante Krawallen uigurischer Separatisten in Urumqi/Xinjiang

06.07.2009, ferngesteuerte Krawalle in Urumqi: Bei rassistischen pogromartigen Krawallen durch separatistische Gruppierungen kamen bisher ĂŒber 150 Menschen ums Leben. In der chinesischen Autonomen Region Xinjiang treiben seit Jahren uigurische Separatisten ihr Unwesen, um einen islamistischen Klerikalstaat durchzusetzen ("Ostturkistan"). Mehrere der durch die UNO auf die Liste der terroristischen Vereinigungen gesetzten Gruppen haben ihren Sitz in MĂŒnchen, BRD.
Tibet und die VR China
der Dalai Lama: Irrationalismus, Hetze, Separationismus

Der "Dalai Lama": politischer Shooting-Star, Helfer bei der religiösen Sinnsuche und Flaneur auf internationalem diplomatischem Parkett. Selten ist einem religiösen FĂŒhrer solch eine Publicity vergönnt gewesen wie ihm - und der Dalai Lama, AnfĂŒhrer der tibetischen "GelbmĂŒtzen"-Sekte, nutzt sie virtuos, vor allem wenn es um Hetze gegen die VR China geht. TatkrĂ€ftige UnterstĂŒtzung beim gemeinsamen Projekt, Zerstörung der nationalen IntegritĂ€t Chinas, gibt's von interessierten deutschen Kreisen.
Olympia 2008
2008: Olympiade in Beijing / VR China

Die Olympiade in der Volksrepublik China: FĂŒr die BĂŒrgerlichen ein passender Anlaß, zu Provokationen, zu inszenierten ZwischenfĂ€llen und zu "Unruhen" zu greifen, um das sozialistische China zu attackieren, antikommunistische und antichinesische Ressentiments in der westlichen Bevölkerung zu schĂŒren und einen neuen Tiefpunkt in politisch motivierter und rassistischer Hetze zu erreichen. Olympia 2008: FĂŒr uns ein Grund zum feiern - und zur SolidaritĂ€t, mit dem sozialistischen China!
17. Parteitag der KPCh
17. Parteitag der Kommunistischen Partei Chinas in Beijing

Die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) ist mit rund 70 Millionen Mitgliedern die grĂ¶ĂŸte Partei der Welt, sie trĂ€gt die Regierungsverantwortung in der Volksrepublik China. Im Oktober 2007 fand der 17. Parteitag in Beijing statt, der als höchstes Organ der Partei ĂŒber strategische Fragen, organisatorische Angelegenheiten und Personalbesetzungen zu entscheiden hat - www.secarts.org fasst wichtige Dokumente und BeschlĂŒsse im Originalwortlaut aus chinesischen Quellen zusammen.
VR China 2007
eine Reise durch die VR China und die Autonome Region Tibet

Nach zwei Jahren geht es wieder in die Volksrepublik China; vom 10.09. bis zum 19.10.2007 werde ich erneut das große sozialistische Land bereisen: diesmal insbesondere die Autonome Region Tibet, die nun seit vergangenem Jahr auch per Eisenbahn erreichbar ist. Wieder werde ich via secarts.org ausfĂŒhrlich und multimedial ĂŒber diese Reise berichten; neben Tibet natĂŒrlich auch ĂŒber meine anderen Aufenthaltsorte. Sechs Wochen Urlaub vom Imperialismus - ihr seid eingeladen!
destructive cults
Falun Gong - eine fĂŒnfte Kolonne im Kampf gegen die VR China

die Sekte "Falun Gong" macht seit Jahren auf sich aufmerksam - vorgeblich im Kampf um "Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit und Toleranz", so ihre LeitsĂ€tze. FĂŒr Buddhismusbewegte, "Amnesty-International"-Fans und Antikommunisten jedweder Couleur wird die Menschenrechts-Kuh durch die Straßen getrieben und die "UnterdrĂŒckung" der "Falun-Gong-Praktizierenden" angeprangert. Das Ziel der Polit-Sekte: Vernichtung des politischen Systems der VR China. Was steckt hinter der Organisation?
VR China 2005
Eine Reise in die Volksrepublik China

Eine Reise in die VR China ist ein ganz besonderes Erlebnis - noch dazu, wenn man ganze 8 Wochen im Lande umherreisen kann und neben den bommenden StĂ€dten auch den Kontrast der lĂ€ndlichen Gebiete zu sehen bekommt. Tausend Kilometer mit der Eisenbahn durch das riesige Land zu reisen, Land und Leute kennenzulernen, historische StĂ€tten zu sehen und den ganz alltĂ€glichen Aufschwung der chinesischen Gesellschaft zu erleben war seit jeher mein Traum - nun ist er in ErfĂŒllung gegangen!


...und noch mehr zur VR China.

 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.